Der halbe Orgasmus und die volle Waschmaschine

Die Vorstellung, dass der weibliche Orgasmus jedes Mal mit Ekstase, Auflösung und kosmischen Höhenflügen verbunden ist, geistert besonders in männlichen Köpfen herum. Meist kommt er als laues Lüftchen daher. Das ist aber nicht mal so schlimm.

Orgasmus neu

Einige Frauen täuschen ihn regelmässig vor. Manche haben ihn noch nie erlebt und andere haben sogar multiple Höhepunkte. Über den weiblichen Orgasmus gibt es unzählige Mythen und Geschichten. Fakt ist, dass laut der Forschung des Kondomherstellers Durex nur ein Drittel der Frauen regelmässig beim Sex zum Orgasmus kommt. 10 bis 15 Prozent kamen noch nie zum Höhepunkt.

Die einen spüren ein leichtes Pochen im Geschlecht, andere ein Kribbeln, Wellen, die durch den Körper fluten und wieder andere fühlen ein angenehmes Gefühl der Entspannung in der Bauchregion. Kein Orgasmus ist gleich wie der andere. Frauen erleben Sex, Lust und sexuelle Höhepunkte auf ganz individuelle Weise. Der Orgasmus ist für viele Frauen auch nicht so weltbewegend, wie manche annehmen, sondern findet irgendwo weit weg in der körperlichen Peripherie statt. Viel wichtiger für die meisten Frauen ist hingegen kuscheln.

Rein-Raus bringt’s nicht

Ausgerechnet der Orgasmus durch vaginale Penetration wird nicht besonders intensiv empfunden. Pech für Männer, die stolz auf ihre Wunderwaffe sind. Der häufigste und oft auch der erste Orgasmus bei fast allen Frauen ist der Höhepunkt durch Stimulierung der Klitoris. Wie eine Studie der Charité Berlin zeigt, ist es bei vielen Frauen auch die einzige Form von Orgasmus, die sie erreichen. Sigmund Freuds Sichtweise, dass nur der Orgasmus durch vaginale Penetration Qualität hat, ist ein Verbrechen an den Frauen und längst widerlegt.

Mit dem Bügelbrett im Bett

Während Männer ab einem gewissen Punkt kein Zurück mehr kennen, können Frauen schlagartig von 200 auf 0 abbremsen. Das kann durch Abweichen einer Stellung oder Druck an der falschen Stelle passieren. Oder ihre Gedanken schweifen ab. Statt an den Herzallerliebsten neben, auf oder unter sich zu denken, kommt ihnen in den Sinn, dass der volle Wäschekorb dringend gebügelt werden muss.  Das ist kein Witz. Eine Liebesexpertin aus Deutschland hat vor einigen Jahren eine Umfrage unter Frauen gemacht. Hinter dem Bügeln rangierte die Lieblingsserie im TV. Wie geht es weiter? Wer heiratet oder nicht?

Fazit:

Die schönste Nebensache der Welt wird überschätzt. Frauen sollten sich keinen Druck machen, wenn sie mit ihrem Sexleben und den Mikro-Orgasmen auch nur einigermassen glücklich und zufrieden sind.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 13.08.2020.

Kommentare sind geschlossen.