Die Apokalypse – Corona und Grippe gleichzeitig!

Schon jetzt warnen viele Virologen vor einer zweiten Covid-19-Welle im Winter. Und sie fürchten ein simultanes Auftraten von Grippe- und Coronaviren. Die Grippe-Impfung wird zu einem absoluten Muss.

Corona und Grippe Bild AdobeStock Urheber studio v zwoelf
Bild: AdobeStock, Urheber: studio v zwoelf

Eine zweite Welle von Coronavirus-Ansteckungen könnte im Winter mit der regulären Grippewelle zusammenfallen und noch verheerender werden als es die jetzige, warnt Robert Redfield, der Chef der US-Gesundheitsbehörde CDC. Die Grippe-Epidemie und die Corona-Epidemie würden kommenden Winter zusammenfallen. Deswegen solle sich die Bevölkerung schon früh gegen die reguläre Grippe impfen lassen.

Eine Pandemie alleine ist schon schlimm genug. Dennoch hatten wir dieses Mal noch Glück. Denn die Corona-Pandemie ist in Europa und den USA erst am Ende der Grippesaison aufgetreten. Hätten beide Krankheiten gleichzeitig gepeakt, wäre es für die Krankenhäuser ganz schlimm geworden. Eine Katastrophe für die Gesundheitssysteme wäre unausweichlich gewesen. Schon bei einer normalen Grippe kommen Arztpraxen und Spitäler an ihre Belastungsgrenze. Kaum auszudenken, wenn dann eine zweite Corona-Welle hinzukommt.

Grippeimpfung rechtzeitig machen

Experten weltweit rufen deshalb die Bevölkerung schon jetzt auf, sich rechtzeitig vor dem nächsten Winter gegen die Grippe impfen zu lassen. Nur so lasse sich das Risiko zweier gleichzeitiger Epidemien vermeiden. Alle hoffen, die gegenwärtige Epidemie mit dem Coronavirus spätestens bis zum Herbst weitgehend unter Kontrolle zu bringen. Die Experten warnen allerdings, dass sich der Erreger bei kälteren Temperaturen erneut rasant verbreiten könnte.

Werden Sie nicht zum Verdachtsfall

Die Symptome einer Grippe und einer Coronavirus-Erkrankung ähneln sich sehr stark. Wer über einen ausreichenden Grippeschutz verfügt, kann somit für sich selbst, Ärzte und Behörden weitgehend ausschliessen, wegen einer Grippe zu einem Verdachtsfall zu werden. Zudem ist es für den Körper viel belastender, wenn das Immunsystem sich gegen zwei virale Erreger gleichzeitig wehren muss.

Gegen Grippe impfen lassen sollten sich nicht nur Menschen über 60, Chronischkranke und Bewohner von Alters- und Pflegeheimen, sondern auch medizinisches Personal und solche Menschen, die viel Kontakt mit anderen haben. Bis 20 Prozent der Bevölkerung infizieren sich jedes Jahr mit dem Grippevirus. Bei schweren Ausbrüchen können in der Schweiz bis 1000 oder mehr Menschen sterben.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 27.04.2020.

Kommentare sind geschlossen.