Die Elefantenstellung

Was haben uns die Dickhäuter beim Sex voraus? Sie praktizieren eine sehr intime, kuschelige Stellung, eben die Elefantenstellung. Eine kurze Anleitung.

Elefantenstellung
Bild: AdobeStock, Urheber: Vasyl

Der Elefant ist eine Position aus dem Indischen Kamasutra uns sorgt sowohl beim Mann als auch bei der Frau für intensive Höhepunkte. Viele sagen sogar, in dieser Stellung bekommen sie den Orgasmus ihres Lebens.

Keine komplizierten Verrenkungen

Das Vorgehen ist ganz einfach, ohne dass komplizierte Verrenkungen notwendig sind. Sie macht es sich auf dem Bauch bequem. Er legt sich über sie. Dabei kann er sich entweder auf seinen Händen oder den Unterarmen abstützen, oder ganz auf ihr liegen. In dieser Stellung ist eine besonders tiefe und innige Stimulation möglich, selbst wenn sein Penis nicht sehr gross ist. Lässt sie die Beine geschlossen, ist das Erlebnis noch intensiver.

Zwischen geschlossenen und geöffneten Beinen wechseln

Die Elefantenstellung können Sie auch mit leicht geöffneten Beinen geniessen. Dann kann sich Ihr Partner zwischen Ihnen platzieren und noch besser in Sie eindringen. Wenn Sie Abwechslung möchten, können Sie auch zwischen der Position mit geschlossenen und geöffneten Beinen wechseln.

Mehr Intimität

Die Elefantenstellung bietet mehr Intimität als alle anderen Positionen von hinten. Die Frau kann sich maximal entspannen und lockerlassen, wenn sie auf dem Bauch liegt. Ausserdem verengt sich ihre Vagina, wenn sie ihre Beine zusammendrückt, was beide noch intensiver spüren lässt. Der Partner kann ihr nicht nur liebe Worte ins Ohr flüstern, sondern sie auch mit Küssen auf Rücken oder Nacken verwöhnen. Oder sie zusätzlich mit einer Hand streicheln, wenn er sie unter ihr Becken schiebt. Dazu können Sie ein Kissen unter Ihr Becken schieben, oder ihm etwas mit dem Po nach oben entgegenkommen.

 

Kiri Intimina Massagegerät

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 16.01.2020.

Kommentare sind geschlossen.