Die vierte Corona-Welle ist abgeblasen

Das Ende der dritten Welle naht und die Impfbereitschaft steigt so rasant, dass alle Warnungen vor einem erneuten Ausbruch im Herbst und Winter hinfällig werden.

4te Welle Corona Bild AdobeStock Urheber Bihlmayer Fotografie
Bild: AdobeStock, Urheber: Bihlmayer Fotografie

Virologe befürchtet vierte Welle im Herbst. So oder ähnlich lauteten die Schlagzeilen in den Medien. Bis vor kurzem rechnete das BAG sogar noch mit einer vierten Welle mitten im Sommer. «Langfristige Modelle legen nahe, dass es nach Abschluss der Durchimpfung der Impfwilligen mutmasslich zu einer substantiellen Erkrankungswelle bei den Impfunwilligen kommen könnte» hiess es wörtlich. Dies sei vor allem dann der Fall, wenn die Massnahmen vollständig gelockert würden.

Sagenhafte Impfquote und umfassende Herdenimmunität

Nicht gerechnet haben die Behörden offensichtlich mit der rasant steigenden Impfbereitschaft der Bevölkerung. Ursprünglich lag die anvisierte Quote bei 60 Prozent. Neuste Umfragen zeigen, dass sich schon heute drei von vier Menschen in der Schweiz gegen Covid-19 impfen lassen wollen. 15 Prozent geben an, noch keinen Entscheid gefällt zu haben, und nur 12 Prozent sprechen sich gegen die Impfung aus.  Wenn sich nur schon die Hälfte der jetzt noch Unentschlossenen auf die Seite der Impfbefürworter schlägt, werden wir eine sagenhafte Impfquote von 80 bis 85 Prozent erreichen, also eine mehr als beruhigende Herdenimmunität.

Hervorragende Ausgangslage für den Herbst

Wir werden also nicht nur einen entspannten Sommer mit sehr niedrigen Infektionsraten haben, sondern auch eine hervorragende Ausgangslage für den Herbst, ganz anders als vor einem Jahr. Bei einer so hohen Durchimpfungsrate gibt es nicht mehr genügend Leute, die sich anstecken könnten, damit es zu einer neuerlichen Welle kommt. Bereits ab einem Schutz von 70 Prozent der Bevölkerung kann das Virus nicht mehr ungehindert zirkulieren. Sind 80 bis 85 Prozent der Menschen immun, hat das Virus ausgetrickst.

Die Auffrischimpfung ist der Tod des Virus

Einzig kleinere Ausbrüche sind im Herbst und Winter denkbar, zumal auch noch eine Auffrischimpfung kommt, die noch besser gegen die Varianten schützt. Damit werden für Geimpfte sämtliche Massnahmen hinfällig werden, namentlich die Abstandsregeln und die Maskenpflicht. Dass hingegen viele Ungeimpfte sie freiwillig beibehalten, mindestens so lange, bis das Virus weitgehend verschwunden ist, ist wahrscheinlich.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 13.05.2021.

Kommentare sind geschlossen.