Diese 7 Fehler dürfen Sie beim Wiegen niemals machen

Wer abnehmen will, denkt gleich an die Waage. Doch beim Wiegen kann man ziemlich viel falsch machen. Die folgenden Tipps sollen helfen, Frusterlebnisse zu vermeiden.

Waage Bild AdobeStock Urheber karepa
Bild: AdobeStock, Urheber: karepa

Fehler Nr. 1: Täglich

Jeden Tag wiegen. Das Körpergewicht ist enormen Schwankungen unterworfen, die vollkommen natürlich sind. Selbst eine Differenz von einem Kilo von einem Tag auf den anderen hat gar nichts zu bedeuten. Deshalb macht es überhaupt keinen Sinn, jeden Tag auf die Waage zu stehen. Wer das macht, fixiert sich derart aufs Abnehmen, dass jede Leichtigkeit verloren geht. Einmal wiegen pro Woche reicht. Noch besser ist nur ein Mal im Monat. Oder ganz auf die Waage verzichten. Entscheidender als das Gewicht ist ohnehin der Bauchumfang. Und den spürt man anhand der Kleider.

Fehler Nr. 2: Abends

Abends wiegen. Der schlechteste Zeitpunkt, auf die Waage zu stehen, ist der Abend. Über den Tag verteilt essen und trinken wir, und das schlägt sich auf der Waage nieder. Der richtige Moment zum wiegen ist der Morgen, und zwar nach dem Gang auf die Toilette und vor dem Frühstück.

Fehler Nr. 3: Mit Kleidern

Mit Kleidern wiegen. Wenn wir uns auf die Waage stellen, dann höchstens mit der Unterwäsche. Kleider machen ohne Weiteres ein bis zwei Kilo Mehrgewicht aus.

Fehler Nr. 4: Während der Periode

Wiegen während der Periode. Während der Menstruation kann das Körpergewicht stark vom normalen Gewicht abweichen. Das liegt vor allem an den Wassereinlagerungen im Körper, die bis zu zwei Kilo Unterschied ausmachen können.

Fehler Nr. 5: Nach dem Sport

Wiegen nach dem Sport. Durch ein intensives Training kann man sehr viel Wasser verlieren. Wer in einem solchen Moment auf die Waage steht, hat deshalb nur einen Scheinerfolg. Am nächsten Tag kommt die Ernüchterung.

Fehler Nr. 6: Falscher Untergrund

Wiegen auf falschem Untergrund. Eine Waage auf einem Teppich oder einem unebenen Boden liefert falsche Resultate. Deshalb einen festen, ebenen Untergrund wählen. Nicht von Vorteil ist es auch, wenn man verschieden Waagen verwendet. Die Abweichungen von einer Waage zur anderen können enorm sein. Vergleichbar sind die Ergebnisse nur, wenn man immer dieselbe Waage benutzt.

Fehler Nr. 7: Nur den Zahlen vertrauen

Nur den Zahlen vertrauen. Wer mit abnehmen anfängt und mehr Sport macht, merkt auf einer herkömmlichen Waage unter Umständen eine Zeit lang gar nichts, weil er seinen Speck gegen Muskeln tauscht. Eine zuverlässige Messung ist nur mit einer Personenwaage möglich, die nicht nur das Gewicht, sondern auch das Körperfett und die Muskelmasse erfasst.

Unser Tipp: die Personenwaage von Rossmax

Zuverlässige Messung von Gewicht, Körperfett und Muskelmasse.

Jetzt in unserem Webshop erhältlich

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 06.02.2020.

Kommentare sind geschlossen.