Diese Glacé macht bestimmt nicht dick

Schluss mit Verzicht. Essen Sie ohne schlechtes Gewissen Glacé. Am besten selbstgemacht. 3 Rezepte ohne Zucker.

Glace Bild AdobeStock Urheber petrrgoskov
Bild: AdobeStock, Urheber: petrrgoskov

Sie gehören zum Sommer wie Marroni zum Winter: Glacés. Leider schneiden sie kalorien- und zuckertechnisch viel schlechter ab. Vor allem Sorten mit Rahm, im Cornet oder Coupes sind Dickmacher. Ab und zu liegt das drin, jeden Tag wäre es definitiv zu viel.

Kein Verzicht

Schleckmäuler müssen trotzdem nicht auf Glacés verzichten. Es gibt Varianten, die gesund und fein sind. Am einfachsten macht man sie selber. Versuchen Sie diese 3 Rezepte ohne zusätzlichen Zucker.

1. Bananen-Schokolade

1 reife Banane
1-2 EL Sojamilch
10 Gramm schwarze Schokolade(70 Prozent Kakao)

Die Banane schälen, in Stücke schneiden und etwa 6 Stunden gefrieren lassen. Mit der Sojamilch mischen und in einem Mixer cremig rühren. Wer möchte, kann auch noch ein paar schwarze Schokoladenstückchen oder Nüsse beifügen. Sofort essen.

2. Mango-Joghurt

1 Mango
1 Becher Naturejoghurt

Die Mango schälen, in Stücke schneiden und pürieren. Danach mit dem Joghurt mischen und für 6 Stunden in den Gefrierer geben. Klappt auch mit anderen Früchten wie zum Beispiel Kiwi oder Erdbeeren.

3. Melonen-Minze

1 halbe Wassermelone
2 Zweige frische Minze

Die Wassermelone entkernen und das Fruchtfleisch in Stücke schneiden. Die Minzblätter abzupfen und kleinhacken. Alles zusammen mixen. Kaltes Wasser hinzufügen, bis die Masse 6 Deziliter ergibt, verrühren und in Eisförmchen füllen. Danach gefrieren.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 16.06.2022.

Kommentare sind geschlossen.