Diese Hose muss wieder passen

Barbara Rechsteiner ist von unserem SpiroTiger begeistert. Nach der Atemnot kommen jetzt ihre überflüssigen Kilos dran.

Spirotiger 9999 1

Vor einem Jahr war es das Engegefühl im Brustkorb. Schon damals berichteten wir über die 61-Jährige aus Herisau AR, die ohne eine Pause kaum noch den leichten Anstieg zu ihrem Wohnhaus hatte meistern können. Bei Doktor Stutz war sie auf das Atemtrainingsgerät, den SpiroTiger, gestossen. «Ich wollte nicht allein von bronchienerweiternden Medikamenten abhängig sein, sondern selber etwas gegen meine Atemnot tun», sagt Barbara Rechsteiner. «Vier bis fünf Mal pro Woche habe ich mit dem SpiroTiger trainiert. Das hat meiner Lunge so gut getan. Atmen war endlich wieder ein Gefühl der Stärke und nicht der Angst. Über den Effekt war ich so begeistert, dass ich das Gerät sogar in die Ferien mitnahm.»

Doch die Appenzellerin wurde nachlässig. «Mir ging es so gut, dass ich immer mehr Trainings ausliess und so manche Ausrede parat hatte. Kam hinzu, dass ich nach den Herbstferien eine starke Bronchitis erwischte. Danach ging gar nichts mehr. Nur dank den Medikamenten war ich stabil.»

Ohne SpiroTiger geht nichts

Bis sie Anfang dieses Jahres das schlechte Gewissen plagte. «Ohne SpiroTiger waren Stärke und Leichtigkeit des Atmens weg. Mein Trainingszustand liess sehr zu wünschen übrig. Als ich den SpiroTiger nach monatelanger Pause wieder zur Hand nahm, merkte ich es. Ich schämte mich. Warum hatte ich mich nur so gehen lassen?»

Barbara Rechsteiner möchte das Manko so schnell wie möglich wieder ausgleichen – und hat ein weiteres Ziel: «Der SpiroTiger soll mir beim Abnehmen helfen. Nur ein paar Kilo, damit ich meinen Reflux loswerde.» Das geht, denn Atmen gegen Widerstand aktiviert mehr als 100 Muskeln im gesamten Brust-, Bauch-, Rücken- und Nackenbereich und verbrennt sehr viel Fett. Hunderte von Leserinnen und Lesern können das bestätigen. «Auf die Waage stelle ich mich aber nicht. Das Mass für mein Übergewicht sind meine Hosen. Erst wenn der Hosenbund von meinem Hüftfett nicht mehr nach aussen umgeklappt wird, bin ich zufrieden.»

SpiroTiger live

Erleben Sie eine SpiroTiger-Vorführung und testen Sie dieses einzigartige Trainings- und Therapiegerät. Fachspezialisten beantworten Ihre Fragen.

  • MTC, 6020 Emmenbrücke, 25.3.2019 um 19.30 Uhr
  • hassler medic, 7310 Bad Ragaz, 11.4.2019 um 19 Uhr

Wir bitten um Anmeldung auf academy@idiag.ch oder unter Telefon 044 908 58 58.

Die Live-Demo ist kostenlos und unverbindlich. Teilnehmerzahl beschränkt. Weitere Infos folgen bei Anmeldung.

 

SpiroTigerGo Schnarchen

 

Mehr Informationen zum SpiroTiger, dem Atemtraining und dem Einsatz des Gerätes erhalten Sie im Webshop von Doktor Stutz 

 

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 21.03.2019. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Kommentare sind geschlossen.