E-Zigaretten fallen durch beim Rauchstopp

Personen, die mit Hilfe von E-Zigaretten auf das Rauchen von Tabak verzichten, werden häufiger rückfällig als solche, die es ohne Ersatzdroge versuchen. Das zeigt eine grosse Langzeitstudie.

e zigi Bild AdobeStock Urheber Pixelot
Bild: AdobeStock, Urheber: Pixelot

Die Studie widerspricht der verbreiteten Ansicht, nach der E-Zigaretten Rauchern helfen, auf Dauer auf Tabakzigaretten zu verzichten, wie das Ärzteblatt schreibt. Mehr als 13’000 Raucher wurden zu ihrem Rauchverhalten befragt. Die Studienautoren wollten wissen, ob die Tabak­raucher, die mit Hilfe von E-Zigaretten erfolgreich auf das Rauchen verzichtet hatten, häufiger abstinent blieben als Raucher, die andere Methoden angewendet hatten. Dies war nicht der Fall. Der kalte Entzug mit dem völligen Verzicht auf nikotinhaltige Produkte ist demnach der bessere Weg, um vom Rauchen loszukommen.

Die Studienlage zum Nutzen von E-Zigaretten bei der Tabakabstinenz ist allerdings umstritten, so das Ärzteblatt. Gemäss früheren Studien kann der Wechsel auf E-Zigaretten die Chancen auf eine erfolgreiche Abstinenz erhöhen, vor allem, wenn dieser mit einer psychologischen Beratung kombiniert wird. In anderen Untersuchungen blieben Selbstversuche mit E-Zigaretten eher erfolglos.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 18.11.2021.

Kommentare sind geschlossen.