Ein unübertrefflicher Schlankmacher

Aeschbacher-Diät Lektion 285. Quark macht satt, Quark macht fit und Quark macht schlank. Es gibt kaum etwas Besseres, wenn man abnehmen will.

Quark AdobeStock 133529188 Urheber Pichsel klein
Bild AdobeStock Urheber Pichsel

Besonders Magerquark ist eine hervorragende Eiweissquelle und hat ein äusserst günstiges Verhältnis von Protein zu Fett und Kohlenhydraten. Von Bodybuildern und Spitzensportlern wird Magerquark ohne Zusätze verwendet, und auch zum Abnehmen ist er absolut ideal. Dank seinem hohen Eiweiss- und Wassergehalt ist er ein wunderbarer Hungerstopper und sorgt für eine lange Sättigung. Magerquark enthält weniger als 10 Prozent Fett.

Fettarmer Quark hat nur gerade um die 70 Kilokalorien pro 100 Gramm. Sein geringer Anteil an Fett und Kohlenhydraten bei hohem Eiweissgehalt begünstigt die Fettverbrennung. Das Protein im Magerquark hat beim Abnehmen gleich einen doppelten Effekt. Zur Umwandlung in körpereigenes Eiweiss muss der Organismus erstens Energie aufwanden. Und zweitens sorgt das hochwertige Protein für den Erhalt oder sogar Aufbau der Muskulatur.

So geht’s:

  • Hoher Eiweissgehalt, geringer Anteil an Fett und Kohlenhydraten, wenig Kalorien. Quark ist zum Abnehmen ideal.
  • Magerquark liefert am meisten Eiweiss. Sportler nützen Quak daher als günstige und effektive Eiweissquelle.
  • Quark und Beeren sind das beste Schlank-Duo, das es gibt. Es eignet sich auch sehr gut für das interimistische Fasten.
  • Unser Müesli mit einem Becher Magerquark, frischen Früchten und/oder Beeren ist ein wunderbarer, ultralang satt machender Start in den Tag.
  • Spätestens am Abend sollte eine Quarkspeise möglichst wenig Kohlenhydrate enthalten, um die Aktivität des Fettspeicherhormons Insulin so tief wie möglich zu halten.
  • Obst, Fruchtsäfte und besonders Konfitüre sind in den Abendstunden deshalb keine geeigneten Zutaten zu Quark. Viel besser sind Beeren.
  • Magerquark, verfeinert mit Kräutern, ist prädestiniert für Gemüsedips oder als Zutat zu Kartoffeln.
  • Quark ist eine superschlanke Basis für ein Salatdressing.
  • Fertige Quarkspeisen wie Fruchtquark und Ähnliches enthalten viel Zucker und sind Stolperfallen beim Abnehmen.
  • Greifen Sie stattdessen zu Magerquark und frischem Obst oder Beeren.

Fazit:

Für eine gute Figur ist Magerquark längst kein Geheimtipp mehr. Setzen Sie diese kalorienarme Eiweissquelle überall ein, wo Sie nur können. Besonders Quark und Beeren sind ein unübertreffliches Schlank-Duo.

Unser Tipp:

Der Bestseller „Die Aeschbacher-Diät“ Band 1 und Band 2 können Sie jetzt in unserem Shop kaufen. Das sind 400 Seiten zum Thema Abnehmen, mit 100 Lektionen und 10 Erfolgsgeschichten. 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 09.10.2019.

Kommentare sind geschlossen.