Gegen trockene Schleimhäute

DrAndres Nase mit Nasensalbe 09.2021

Die Nasenschleimhäute müssen feucht sein und dürfen nicht austrocknen, sonst werden sie zur idealen Eintrittspforte für Erkältungs- und Grippeviren. Eigentlich weiss jeder, wie wichtig eine konsequente Befeuchtung der Nase ist, vor allem in der kalten Jahreszeit, in der man sich vorwiegend in geheizten und viel zu trockenen Räumen aufhält. Nur die wenigsten tun aber wirklich etwas Nützliches für das empfindliche Riechorgan.

Ausschliesslich natürliche Inhaltsstoffe

Wir kennen etwas, das wir vorbehaltlos empfehlen können, um das zu ändern. Die Dr. Andres befeuchtende Nasensalbe bildet einen Schutzfilm auf der Nasenschleimhaut, befeuchtet und hält Hausstaub sowie im Frühjahr Pollen und andere allergieauslösende Stoffe ab. Sie enthält ausschliesslich die natürlichen Inhaltsstoffe Wollwachs, Meersalz, Wasser sowie einen Hauch Pfefferminzöl. Die Dr. Andres­ befeuchtende Nasensalbe wird mindestens zweimal am Tag angewendet. Führen Sie sie einfach in die Nase ein und verteilen Sie sie auf der Schleimhaut, indem Sie leicht die Nasenflügel massieren. Kindern darf man die Salbe mit einem Wattestäbchen sorgfältig im Näschen verteilen. Eine gute Begleiterin ist Dr. Andres befeuchtende Nasensalbe auch im Flugzeug, wo die Luft immer sehr trocken ist. Beugen Sie ausgetrockneten Nasenschleimhäuten vor, indem Sie die Nasensalbe stets dabeihaben.

DrAndres Nasensalbe 10.22

Gegen trockene Schleimhäute

Unser Tipp: Die beliebte Nasensalbe von Dr. Andres. Sie befeuchtet, pflegt und schützt die Nasenschleimhaut im Winter.

Die Nasensalbe gibt es zu kaufen im Webshop von Doktor Stutz oder in Ihrer Apotheke.