Gesundheits-Apps machen nicht schlau

Weder Wearables noch Gesundheits-Apps erhöhen die Gesundheitskompetenz ihrer Nutzer, haben Forscher ermittelt. Dies berichtet die ÄrzteZeitung.

Wearable

So kennen zwar etwas mehr Nutzer ihren Blutdruck im Vergleich zu Nicht-Nutzern, doch nur eine Minderheit weiss über die Hauptrisiken für Herzkreislauf-Erkrankungen Bescheid. Auch bei der Frage nach den Risiken für die Entstehung von Lungenkrebs zeigen sich nur geringe Unterschiede zwischen den beiden Gruppen.

Bei der Befragung im vergangenen November haben etwas weniger als die Hälfte der Interviewten angegeben, sie besässen ein Wearable oder eine Gesundheits-App. Jeder Zehnte erklärte allerdings, dass er die App oder das Armband selten oder gar nicht mehr nutzen würde.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 26.06.2018. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Kommentare sind geschlossen.