Hautpflege auf kostbare Art

Es gibt eine hochwertige und konzentrierte Hyaluronsäure gegen trockene und gereizte Haut. Sie beruhigt und befeuchtet nach Sonnenbad, Rasur und dient der Tattoo-Pflege.

Hyaluronsäure
Bild: fotolia.de, Urheber: cppzone

Bei intensivem Sonnenbaden bilden sich in der Haut nicht nur zellschädigende freie Radikale, die oberste Gewebeschicht – die Epidermis – trocknet auch aus. Dabei nimmt die Konzentration an Hyaluronsäure ab. Auch Kälte und Wind entziehen der Epidermis Feuchtigkeit, was zu einer gespannten und spröden Haut führt, begleitet von Juckreiz und schmerzhaften Rissen.

Demgegenüber wird die Epidermis durch Rasur und Epilation nicht nur teilweise abgetragen, sondern auch ihr natürlicher Säureschutz reduziert. Tätowierung und ästhetische Eingriffe verletzen die Oberhaut ebenfalls und beeinträchtigen so vorübergehend ihre Funktionsfähigkeit.

Schutz vor freien Radikalen

Hyaluronsäure hilft der Haut. Sie schützt die Epidermis vor freien Radikalen und begünstigt die Wiederherstellung des physiologischen Säureschutzfilms. Da Hyaluronsäure das 1000-Fache ihres Eigenvolumens an Wasser binden kann, befeuchtet sie trockene Haut nachhaltig. Besonders rein und hochwertig ist die fermentative Hyaluronsäure. Sie entsteht durch Biosynthese und ist frei von Allergenen.

In ialugen® Calm Gel und Spray ist biofermentative Hyaluronsäure in hoher Konzentration enthalten. Sie sorgt für eine optimale Hautfeuchtigkeit und bringt die trockene und irritierte Haut wieder ins Gleichgewicht.

Pflege für Gesicht und Körper

ialugen® Calm Gel und Spray sind Medizinprodukte, erhältlich in Apotheken und Drogerien. Sie eignen sich für die Pflege des Gesichts und des ganzen Körpers. Wählen Sie zwischen ialugen® Calm Gel mit einer geschmeidigen, frischen Textur, ohne Parfüm, und ialugen® Calm Spray, einer sanften Sprühpflege mit zartem Duft.

Beide sind frei von Kortison, Parabenen und Farbstoffen.

Erhältlich in Apotheken und Drogerien. Weitere Informationen erhalten Sie hier

hyaluron

Hyaluron

 

 

 

 

 

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 13.08.2020.

Kommentare sind geschlossen.