Hilfe bei Blasenentzündungen

Ständig Blaseninfektionen und Antibiotika. Das muss nicht sein. Die beste Alternative ist D-Mannose.

Blase Haenseler Bild AdobeStock Urheber Selfmade studio
Bild: AdobeStock, Urheber: Selfmade studio

Haben Sie keine Lust, gegen Blasenentzündungen immer Antibiotika zu nehmen? Der Einfachzucker D-Mannose ist ein hervorragendes, natürliches und vor allem schonendes Mittel, um lästigen Blasenentzündungen vorzubeugen. Die Einnahme von Mannose hilft, die Bakterien zu binden und mit dem Urin auszuscheiden.

In einer Studie wurde Mannose zur Vorbeugung von Blasenentzündungen untersucht. Im Vergleich zu einem Antibiotikum schnitt der Einfachzucker gleich gut oder sogar noch besser ab. Und das – im Gegensatz zu einer Antibiotika-Therapie – ohne Nebenwirkungen und ohne Gefahr einer Resistenzentwicklung. Wenn das Entzündungsgefühl nach drei Tagen aber nicht besser geworden ist oder man nach fünf Tagen nicht beschwerdefrei ist, braucht es trotzdem Antibiotika. Auch bei Fieber und Nierenschmerzen darf nicht zugewartet werden.

Ist die Haut im Intimbericht gereizt, strapaziert oder trocken, kann D-Mannose auch helfen. Den Einfachzucker kann man nämlich nicht nur einnehmen, sondern auch äusserlich anwenden. Auf diese Weise schützt D-Mannose die Schleimhäute vor Anheftung schädlicher Bakterien und reduziert das Risiko einer Blasenentzündung zusätzlich. Der D-Mannose-Gel von Hänseler spendet dank Hyaluronsäure und Aloe Vera ausserdem Feuchtigkeit und stabilisiert den pH-Wert.

Unser Tipp:

Hänseler D-Mannose mit Cranberry-Geschmack. 30 Sticks à 5 Gramm. Ohne Farbstoffe und Konservierungsmittel. Gluten- und laktosefrei.

Erhältlich auf online bestellbar unter www.doktorstutz.ch.

D Mannose Cranberry 800x800 neu

Oder in Ihrer Apotheke und Drogerie. Neu: Hänseler D-Mannose Gel – zur äusserlichen Anwendung bei Trockenheitsgefühl im Intimbereich.

Weitere Informationen: www.blasen-entzündung.ch

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 02.06.2022.

Kommentare sind geschlossen.