Hilfe, meine Vorhaut ist weg!

Ein 38-Jähriger Ostschweizer fragt, wie er überprüfen kann, ob seine Vorhaut früher einmal entfernt wurde, oder ob sie sich mit der Zeit von selber zurückgebildet hat.

Vorhautentfernung
Quelle: fotolia.de, Urheber: yodiyim

Wir haben die Frage an Dr. med. Stephan Bauer, Facharzt für Urologe an der Klinik Hirslanden in Zürich, weitergeleitet. Hier ist seine Antwort:

„So genau und exakt ist die Frage nicht zu beantworten. Bei einigen Männern ist die Vorhaut etwas kürzer und sie zieht sich so weit zurück, dass die Eichel des Penis immer freiliegt. Das sieht aus wie nach einer Beschneidung, kann aber angeboren sein oder sich im Laufe der Jahre, vor allem in der Kindheit und Pubertät, entwickelt haben. Im Nachhinein selber zu beurteilen, ob eine Operation durchgeführt wurde und oder ob es der Normalzustand ist, ist schwierig. Ein Urologe oder ein versierter Hausarzt kann das allerdings sehr gut tun. Die einfachste Lösung ist jedoch die Eltern zu fragen oder den damaligen Kinder- bzw. Hausarzt zu kontaktieren. Irgendwo müsste solch ein Eingriff noch notiert sein oder die Eltern müssten es wissen. Anders in Ländern, wo die Beschneidung bei kleinen Kindern aus religiösen Gründen routinemässig durchgeführt wird. Dort gibt es häufig keinen Eintrag beim Hausarzt und auch keinen Operationsbericht. Wenn man aus einem solchen Land oder aus einer solchen Religion kommt, ist es allerdings sehr naheliegend, dass eine Beschneidung durchgeführt wurde.“

Vorhaut entfernen
Dr. med. Stephan Bauer, Facharzt für Urologie, Klink Hirslanden, Zürich

Zentrum für Urologie Zürich
Klinik Hirslanden
Witellikerstrasse 40
8032 Zürich
Telefon +41 44 387 20 30

urologiezentrum.hirslanden@hirslanden.ch
www.hirslanden.ch

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 11.04.2019. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Kommentare sind geschlossen.