Ich bin zu neuem Leben erwacht

Sie war lustlos, ausgelaugt und ohne Hoffnung. Erst seit der Behandlung mit Eisen blüht Miranda Schäfer wieder auf.

«Nein, ich übertreibe nicht», sagt die 77-jährige Tänzerin aus Allschwil BL. «Ich konnte nichts mehr fühlen, war wie tot.» Ein Drama für jemanden, der sein Leben dem Ballett verschrieben hat. Als Ballerina kennt sie jeden Muskel, jede Sehne und jeden Knochen ihres Körpers, vom Kopf bis in die Zehenspitzen. Noch heute trainiert die Baslerin täglich eine Stunde. Nicht im Studio, aber in ihrer eigenen Wohnstube. Ein Raum mit Spiegeln, Kerzen, Haltestange. Und mit glorreicher Vergangenheit. Die Fotos und Bilder an den Wänden erzählen Geschichten. Wahre Geschichten aus Miranda Schäfers glamourösem und doch so harten Leben.

Eisenmangel
Die Freude am Ballett und die Erinnerungen an die gute alte Zeit bedeuten Miranda Schäfer viel.

An jenem Tag vor fünf Jahren änderte sich alles. Die Ballerina hatte plötzlich keine Lust mehr. «Das Einschläfern meiner Katze Mussja warf mich emotional aus der Bahn. Ich war nur noch abgelöscht und stürzte von einem Tief ins nächste. Auch essen mochte ich nicht mehr richtig. Jeden Tag machte ich mir Tomaten mit Mozzarella. Nur widerwillig brachte ich die Bissen herunter. Statt zu trainieren, rauchte ich eine Zigarette nach der anderen. Wenn das Telefon klingelte, erschrak ich und mein Herz schien aus der Brust zu springen. Ich hatte Angst, den Hörer abzunehmen. Ich war ungepflegt, sah aus wie ein Zombie und lief auch so herum. Mein Gang war unsicher, jeder Schritt erschöpfte mich. Auf dem Weg zum Arzt rettete ich mich gerade noch ins Wartezimmer.»

Ballett ist wieder pure Leidenschaft

Die Werte der Blutentnahme waren alarmierend. «Mein Schilddrüsenhormon war viel zu niedrig, die Eisenspeicher völlig leer. Ich hatte einen Wert von 5. Das absolute Minimum ist 40. In diesem Zustand liess mich der Arzt nicht mehr nach Hause. Ich bekam Vitamin D und Eisen. Und schon wenige Minuten später begann das Wunder. Meine Lebensgeister erwachten wie Dornröschen aus ihrem Tiefschlaf. Was für ein grossartiges Gefühl! Ich lebte wieder auf wie seit Jahren nicht mehr. Zum ersten Mal hatte mich ein Arzt wirklich ernst genommen und den Grund für meine unsägliche Müdigkeit und die Depressionen gefunden. Mittlerweile sind die Verstimmungen weg, Ballett ist wieder pure Leidenschaft. Während sich der Arzt um Schilddrüse und Eisenspeicher kümmert, trainiere ich voller Freude und mit viel Elan. Es ist für mich wie ein neues Leben.»

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 14.11.2019.

Kommentare sind geschlossen.