Ich brauche keinen Lastwagen mehr

Jetzt ist nicht nur der Bauch weg. Auch der 4x4 Geländewagen musste dran glauben. Werner Strähl aus Binningen hat so abgenommen, dass es ihm in einem Kleinwagen wohler ist.

Werner Strähl Süsses

Zeigte vorher die Waage nur kontinuierlich und unbarmherzig immer weiter nach oben, nahm meine Energie im gleichen Ausmass stetig ab. Bis mir die 94 Kilo bei einer Körpergrösse von 176cm definitiv zu viel wurden. Ich stellte auf zwei Mahlzeiten pro Tag um, bestellte das Müesli, den Riegel und den Porridge, verzichtete auf die gewohnten Süssigkeiten und schaute, dass ich auf einige Tausend Schritte pro Tag kam.

Der Erfolg stellte sich rasch ein. Innert vier Monaten habe ich 11 Kilo abgenommen. Toll dabei ist: Meine Gewichtsreduktion ist keine Eintagsfliege. Seit über einem halben Jahr schon kann ich mein neues Gewicht halten. Und ich fühle mich super dabei. Einzig die Lust auf Süsses ist noch nicht ganz überwunden. Das ist immer noch ein Kampf.

Dann kam der Tag, an dem ich mich fragte, ob ich überhaupt noch einen 4×4-Geländewagen brauche, auch aus ökologischen Gründen. Eigentlich nicht. Für meinen abgespeckten Bauch würde jetzt auch ein Kleinwagen reichen. Gesagt getan. Der Umstieg fiel mir sehr leicht. Jetzt ist nicht nur mein Bauch, sondern auch mein neues Auto winzig.

Lesen Sie mehr von Werner Strähl:

Mein Bauch ist weg – trotz Bier und Cordon bleu

Mein Sieg über die süssen Gelüste

Mein Füdli ist wieder knackig

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 21.02.2019. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Kommentare sind geschlossen.