Kostenloser Haut-Check

Bild: AdobeStock, Urheber: isavira

Hautspezialisten haben lange Wartezeiten. Und oft vergeht wertvolle Zeit, bis der Hausarzt eine Überweisung macht. Kommt dazu, dass Menschen mit chronischen Hautveränderungen gewöhnlich versuchen, mit Cremen und Salben das Problem selbst zu lösen. Deshalb kann es Jahre dauern, bis Betroffene endlich fachkundige Unterstützung erhalten.

Kostenlos und schnell

Führende Schweizer Dermatologinnen und Dermatologen bieten jetzt im Rahmen einer landesweiten Aufklärungskampagne in Zusammenarbeit mit derma2go einen einzigartigen Service: Niederschwellige Beratung – kostenlos und online. Holen Sie eine erste Einschätzung oder eine zweite Meinung ein. Das Angebot ist zeitlich beschränkt. Profitieren Sie deshalb noch heute von dieser zukunftsweisenden Dienstleistung.

Hier geht’s zum kostenlosen Check: www.derma2go.com/hautcheck

Lassen Sie eine Neurodermitis-Abklärung machen

Fachlicher Rat und Unterstützung sind besonders bei der Neurodermitis vonnöten, auch als atopisches Ekzem oder atopische Dermatitis bekannt. Betroffene leiden oft an trockenen, sensiblen und geröteten Hautstellen, die schubweise starken Juckreiz und Knötchenbildung verursachen können. In der Schweiz sind etwa 20 Prozent der Kinder und 4 bis 5 Prozent der Erwachsenen betroffen. Die Ursachen reichen von genetischer Veranlagung bis hin zu Umweltfaktoren, die zu einer gestörten Hautbarriere und Entzündungen führen können.

Chronische Hautprobleme sind keine Bagatelle

Ziel ist, bei chronischen Hautproblemen umgehend die richtige Diagnose zu stellen sowie eine individuelle Beratung. Zögern Sie nicht, sich die notwendige Unterstützung zu holen. Empfehlen Sie diesen einmaligen Online-Service allen weiter, die Haut­probleme haben.

www.derma2go.com/hautcheck
 

So einfach funktioniert die Online-Beratung

  • Fotos der betroffenen Hautstellen machen
  • Kurzen Fragebogen ausfüllen
  • Registrieren und Beratung gratis erhalten

Der Haut-Check ist für Sie kostenlos und unverbindlich. Ihre Daten werden absolut vertraulich behandelt und nur vom Arzt oder der Ärztin eingesehen. 

Diese professionelle Dienstleistung ist einmalig

Dr. Christian Greis, Founder & Medical ­Director derma2go, beantwortet die wichtigsten Fragen.

Welche Vorteile hat der ­Online-Hautarzt?

Der digitale Hautarzt, derma2go, bietet einen schnellen und unkomplizierten Zugang zu einer dermatologischen Expertise. Patienten und Patientinnen können bequem von zu Hause aus Bilder ihrer Hautprobleme hochladen und erhalten innert weniger Stunden eine professionelle Beratung.

Welche Spezialisten bzw. Kliniken machen mit?

Zahlreiche renommierte Schweizer Kliniken wie das Universitätsspital Zürich, das Universitätsspital Basel, das Stadtspital Zürich und das Luzerner Kantonsspital sowie die Schweizer Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie nehmen an der Aufklärungskampagne teil. Diese Zusammenarbeit ermöglicht Patienten einen schnellen und effizienten Zugang zu spezialisierten dermatologischen Diagnosen, unabhängig von ihrem Standort.

Was passiert mit den Daten?

Die medizinischen Daten werden ausschliesslich vom behandelnden Arzt oder der behandelnden Ärztin eingesehen. Dieser Schutz gewährleistet, dass sensible Informationen sicher und vertraulich behandelt werden. So bleiben die Patientendaten stets datenschutzkonform geschützt und privat.

Welche Hautveränderungen können in der Online-Sprechstunde beurteilt werden?

Ekzeme bzw. Hautausschläge wie die Neurodermitis eignen sich besonders gut für die Online-Beratung. Ist die Haut gerötet, juckt, schuppt oder nässt, dann ist eine entsprechende Beratung sinnvoll.

Wie lange dauert es, bis man Bescheid erhält?

In der Regel erhalten unsere Patienten und Patientinnen innert weniger Stunden schriftlich eine dermatologische Beratung via Online-Plattform derma2go.