Kresse bremst den Hunger

Aeschbacher-Diät Lektion 281. Vitaminlieferant und Schlankmacher auf der Fensterbank. Einfacher und kostengünstiger kann man Gesundheit nicht haben.

Kresse
Bild: AdobeStock, Urheber: am13photo

Die kleinen zierlichen Keimlinge haben es in sich. Gartenkresse zeichnet sich nicht nur durch einen hohen Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen wie Kalzium und Eisen aus, sondern auch an Senfölglycosiden, die für den scharfen Geschmack verantwortlich sind. Dieser gab der Kresse auch ihren Namen, abgeleitet vom althochdeutschen Wort cresso, scharf.

Chrom sorgt für Sättigungsgefühl

Die pikanten Keimlinge bloss zur Dekoration von Speisen zu verwenden, ist deshalb viel zu schade, zumal sie praktisch kein Fett und keine Kohlenhydrate sowie nur ein paar ganz wenige Kalorien enthalten. Auf 100 Gramm Kresse sind es nur gerade 35. Vom Spurenelement Chrom sagt man, dass es für ein angenehmes Sättigungsgefühl sorgt. Zwei Hand voll Kresse am Tag könnten daher beim Abspecken vor Hungerattacken schützen.

Kann in Schalen auf der Fensterbank gezogen werden

Kresse ist anspruchslos. Sie lässt sich leicht in Schalen auf der Fensterbank ziehen. Einigen Sorten kann man beinahe beim Wachstum zuschauen. Schon nach wenigen Tagen können die jungen Sprossen und Blättchen geerntet und in der Küche vielseitig eingesetzt werden.

So geht’s:

  • Kresse wird geschätzt für ihren pikanten, fast scharfen Geschmack, der Radieschen oder Senfsamen ähnelt.
  • Die Sprossen eignen sich vorzüglich zum Dekorieren von Speisen und als Ergänzung zu Dressings für Salate.
  • Das mit Kresse dekorierte Butterbrot lässt man lieber sein, wenn man abnehmen will.
  • Kresse ist aber definitiv mehr als ein knackig-pikantes Topping für Salate, Suppen oder Eierspeisen.
  • Verwenden Sie Kresse zusammen mit Magerquark – oder noch besser – essen Sie eine gehörige Portion als Rohkost. Auch zu Tomaten passt das Kraut.
  • Kresse ist eine hervorragende, ganzjährige Vitamin- und Mineralstoffquelle.
  • Im Freiland beginnt die Erntezeit im Frühling und endet im Herbst.
  • Im Winter lässt sich das zarte Kraut in der Wohnung ziehen. Kresse wächst sogar auf Watte oder Küchenpapier.
  • Vorgezogene Kresse in kleinen Kartons gibt es ganzjährig zu kaufen.

Fazit:

Kresse liefert so viele wertvolle Inhaltsstoffe, dass man die pikant schmeckenden Keimlinge erstens viel öfter essen und zweitens dabei herzhafter zulangen sollte. Der extrem niedrige Kaloriengehalt und der ausgesprochen sättigende Effekt prädestinieren Kresse zum Abnehmen.

Unser Lese-Tipp

Acht Kilo weniger dank dem Müesli

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 12.09.2019.

Kommentare sind geschlossen.