Lavendel macht cool

Nervosität, innere Unruhe, Angstzustände. Schon die Griechen und Römer wussten: Das ist ein klarer Fall für Lavendel.

Lavendel Bild AdobeStock Urheber zea lenanet
Bild: AdobeStock, Urheber: zea lenanet

Der echte Lavendel wird seit Jahrhunderten als pflanzliches Arzneimittel zur Beruhigung und Entspannung genutzt. Seine medizinische Verwendung in Europa reicht bis weit in die griechisch-römische Antike zurück. Der Name geht auf das lateinische Verb lavare für waschen zurück, da Lavendel schon früh für Waschwasser und Bäder genutzt wurde.

Vom späten 19. Jahrhundert an wurde der Echte Lavendel mehr und mehr als Mittel gegen Nervosität und Schlaflosigkeit eingesetzt. Trotz den Hinweisen aus Medizingeschichte und Volksmedizin wurde jedoch erst nach der Jahrtausendwende ein Forschungsprogramm aufgelegt, um die Anwendungsgebiete eines hoch dosierten und definierten Lavendelöls zu untersuchen.

Dabei zeigte sich eine klare Verbesserung von Schlafstörungen in Zusammenhang mit psychischen Belastungen, Unruhe und Angstzuständen. Besonders geeignet ist die Einnahme des ätherischen Lavendelöls in Form von Kapseln. Unser Tipp: Lasea® Lavendelöl-Kapseln. Erhältlich in Apotheken und Drogerien.

Unser Tipp

Lasea Lavendelöl bei Ängstlichkeit und Unruhe.

Weitere Infos: www.lasea.ch

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 29.04.2021.

Kommentare sind geschlossen.