Lichtverschmutzung raubt den Schlaf

Menschen, die nachts hohen Mengen an künstlichem Licht ausgesetzt sind, haben häufiger einen gestörten Schlaf.

Nacht Licht

Mit diesem Studienergebnis wollen südkoreanische Umweltmediziner auf die gesundheitlichen Auswirkungen globaler Lichtverschmutzung aufmerksam machen. Wie das medizinische Fachportal DocNews schreibt, werde durch künstliches Licht nicht nur für ein Drittel der Menschheit die Sicht auf die Milchstrasse verwehrt, es bedeute auch Veränderungen für das biologische Ökosystem. Das künstliche Licht bei Nacht, sei es innerhalb oder ausserhalb von Räumen, führe zu Störungen im Tages-Rhythmus und begünstige so metabolische und chronische Erkrankungen wie Krebs, Diabetes, Übergewicht oder Depression. Trotzdem finde das Problem auch in der Schweiz bisher kaum Beachtung. Immerhin veröffentlichte das Bundesamt für Umwelt BAFU im Jahr 2005 Empfehlungen zur Vermeidung von Lichtemissionen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 06.12.2018. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Kommentare sind geschlossen.