Machen Sie den Check

Warten Sie nicht, bis Ihre Knorpel komplett verschlissen sind. Bei Verdacht auf Arthrose sollten Sie Ihre Gelenke dem Arzt zeigen. Unsere beiden Tests helfen Ihnen.

Arthrose Bild AdobeStock Urheber peterschreiber.media
Bild: AdobeStock, Urheber: peterschreiber.media

Erste Signale sind eher unspezifisch. Spannungsgefühl und Steifigkeit können ebenso Frühzeichen sein wie Wetterfühligkeit oder eine Instabilität des Gelenkes. Typisch für Arthrose ist aber der sogenannte Anlaufschmerz, der sich am Morgen nach dem Aufstehen oder nach längerem Sitzen bemerkbar macht. Beginnt man sich zu bewegen, lassen diese Schmerzen nach ein paar Minuten nach. Doch mit den Jahren werden sie stärker, es geht immer länger, bis man in die Gänge kommt. Das Perfide: Jedes Gelenk kann befallen werden. Am häufigsten aber Knie-, Hüft-, Finger- und Fussgelenke sowie die Wirbelsäule, jene also, die im Alltag meist am stärksten belastet werden.

Die Arthrose einfach mit frei verkäuflichen Schmerzmitteln zu bekämpfen, ist nicht unproblematisch. Zu schwerwiegend können die Nebenwirkungen auf die Dauer sein. Wer seine Schmerzen regelmässig mit schmerz- und entzündungshemmenden Medikamenten bekämpft, riskiert Magengeschwüre und Nierenschäden.

Die Arthrose-Tests

Trotzdem kann man etwas tun. Es ist wichtig, schon bei den ersten Anzeichen zu reagieren. Unsere beiden Tests unten sollen Ihnen helfen, eine mögliche Arthrose zu erkennen. Letztlich kann nur ein Arzt feststellen, ob wirklich eine Arthrose vorliegt. Wenn ja, wird er aufzeigen, wie das Problem angegangen werden kann. Oberstes Ziel ist es, die Schmerzen unter Kontrolle zu bekommen, die Beweglichkeit zu erhalten und den Knorpelverschleiss zu stoppen oder mindestens zu verlangsamen.

Knorpelschutzpräparate sind darum neben Gewichtskontrolle, Physiotherapie und Muskelaufbau ein wichtiger Teil der Basisbehandlung bei Arthrose. Sie können sogar mehr als nur den Knorpel schützen. Ein neuer klinischer Vergleich mit einem Placebo zeigt, dass der Wirkstoff Chondroitinsulfat auch die Schmerzen lindert und die Beweglichkeit der Gelenke verbessert. Weil nur wenige Präparate als Medikamente zugelassen sind, gehört die Behandlung einer Arthrose in die Hände des Arztes; nur er weiss, welche Massnahmen nützlich und welche Präparate geprüft sind.

Machen Sie die Arthrose-Tests hier. Einfach ausdrucken und ausfüllen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 13.02.2020.

Kommentare sind geschlossen.