Mein Reizdarm ist weg

Blähungen, Krämpfe, Schmerzen. Am Nachmittag wurde für Nicole Kilian der Tag zur Qual. Jetzt nimmt sie Kurkuma-Tropfen und fühlt sich wie neugeboren.

Kurkuma 04.21

Schon seit Jahren litt die 37-jährige Mutter aus Schaffhausen unter ihrem Reizdarm. «Mitten am Nachmittag begann die Tortur. Unabhängig davon, was ich zum Zmorge oder Zmittag gegessen hatte. Ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wann es richtig anfing, doch vor drei Jahren wurde es so schlimm, dass ich nicht mehr wusste, was ich noch machen soll. Nach der Arbeit war ich fix und fertig, hatte weder Nerven für unsere Tochter noch Lust, mich mit Kolleginnen zu treffen oder auswärts essen zu gehen. Ich ernährte mich ausgewogen, trank genug und war auch nicht unsportlich. Blutuntersuchung und Darmspiegelung waren normal. Auch Zöliakie war es nicht. So blieb als letzte Möglichkeit die Diagnose Reizdarm.»

Nicole Kilian führte ein Ernährungstagebuch, doch es liessen sich keine Regeln für die Beschwerden ableiten. «Ich hatte solch einen aufgeblähten Bauch, dass ich den Hosenknopf löste, sobald ich ins Auto stieg. Ich achtete darauf, nur noch Kleider zu kaufen, die nicht auf meinen Bauch drückten. Ich war so verzweifelt und probierte vieles. Probiotika, Verdauungsförderer, Produkte zur Förderung der Fettverdauung, Tees. Auch Mariendistel und Kurkuma. Zum Schluss fand ich heraus, dass die Kurkuma-Tropfen der entscheidende Faktor sind. Liess ich sie nur schon am Morgen weg, kamen die Beschwerden gleichentags zurück. Nahm ich sie, hatte ich komplett Ruhe. Seit letztem Juni fühle ich mich wie neugeboren. Kurkuma verbessert meinen Reizdarm nicht einfach nur ein bisschen. Der Effekt ist gewaltig. Ich bin ein neuer Mensch. Ich nehme die Tropfen zweimal am Tag. Ich bin so glücklich, endlich etwas gefunden zu haben, das wirklich hilft.»

In der Mitte ist der Kurkuma-Kern, umgeben von einer fettlöslichen Schicht. Der Trick ist, um diesen Komplex eine wasserlösliche Schicht anzubringen. So kann Kurkuma vom Körper viel besser aufgenommen werden.

Neu: Hänseler Forte Curcuma

Kurkuma 04.21 HAGForte Curcuma

Hänseler Forte bietet einen Kurkuma-Extrakt an, der bereits in Mizellen verpackt wurde und so dem Körper sofort zur Aufnahme bereitsteht. Die Mizellen von Hänseler Forte sind säurestabil. Sie passieren den Magen und werden geschützt an den Zielort transportiert. Bei der Herstellung der Mizellen wird bewusst auf chemische Polysorbate verzichtet. Die Hänseler-Forte-Mizellen werden aus rein pflanzlichen Stoffen hergestellt­ und zeigen eine hohe Bio-Verfüg­barkeit.

Dosierung und Anwendung gemäss Beschreibung auf der Packung. Erhältlich in Apotheken und Drogerien.

Kurkuma Mizelle Curcuma

In der Mitte ist der Kurkuma-Kern, umgeben von einer fettlöslichen Schicht. Der Trick ist, um diesen Komplex eine wasserlösliche Schicht anzubringen. So kann Kurkuma vom Körper viel besser aufgenommen werden.

Weitere Infos auf www.haenseler.ch

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 08.04.2021.

Kommentare sind geschlossen.