Meine 12 besten Gründe fürs Intervallfasten

Seit Esther Caluori nur noch zwei Mal am Tag isst, verliert sie ein Kilo nach dem anderen. 15 sind es bis jetzt. Lassen auch Sie sich von diesem einfachen, aber genialen Abnehmkonzept überzeugen.

Caluori 5D3 2730

Schade, dass ich nicht schon viel früher aufs Intervallfasten umgestellt habe. Ich hätte es so viel leichter haben können! In 7 Monaten habe ich 15 Kilo abgenommen. Ich staune nur noch, meine Umgebung auch. Ich werde nie mehr anders essen, weil es wunderbar funktioniert. Und weil es mir guttut. Die Nahrungskarenz von 14 bis 16 Stunden hat meinen trägen Stoffwechsel wieder aktiviert. Intervallfasten ist auch gar nicht schwer. Man muss nur das Richtige essen. Die Mahlzeit am Morgen muss lange sättigen. Und da kommt für mich nur das Müesli in Frage. Ich liebe es. Es ist mein absolutes Morgenhighlight. Damit habe ich praktisch keine Gelüste mehr, und das den ganzen Tag. Die Mahlzeit am Abend muss gemüse- und eiweissreich, dafür kohlenhydratarm sein.

Mir tun all die Leute leid, die sich mit Diäten plagen. Jahrelang habe ich das auch gemacht. Gebracht hat es nichts, nur Ärger und Frust. Die Beschränkung auf zwei Mahlzeiten am Tag ist so einfach. Das Tolle daran: Man wird sofort belohnt. Und das gleich mehrfach. Ich möchte nicht nur meine Freunde und Bekannten vom Zwei-Mahlzeiten-Rhythmus überzeugen, sondern Sie alle. Lassen Sie mich dazu gleich 12 gute Gründe nennen.

  1. Grosse Zeitersparnis
  2. Weniger Einkaufsstress
  3. Weniger Aufwand beim Kochen
  4. Weniger Kosten
  5. Flexible Essenszeiten
  6. Mehr Freizeit
  7. Mehr Energie
  8. Besseres Körpergefühl
  9. Mehr Lebensfreude
  10. Besserer Schlaf
  11. Die Kilos purzeln von alleine
  12. Die beste Investition in den 3. Lebensabschnitt

Lesen Sie auch:

Intervallfasten kann man trainieren wie Sport

Wie schafft man in einem Monat fast sieben Kilo minus?

 

Mein Tipp: das Spezial-Müesli

Bestellen Sie hier unser Spezial-Müesli

  • Hoher Eiweissgehalt von 33%
  • Mit VIOGERM®-High-Protein-Crisps
  • Komplexe Kohlenhydrate
  • Viele Nahrungsfasern
  • Vegan
  • 750 Gramm
  • In der Schweiz produziert
  • Kein zugefügter Zucker
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 29.10.2020.

Kommentare sind geschlossen.