Meine erste Wahl fürs Immunsystem

Virale und bakterielle Atemwegsinfektionen treten in der kalten ­Jahreszeit vermehrt auf. Valerie Anthamatten, Apothekerin in Saas Grund, rät zu Immunstimulanzien.

Immunstimulanz Bild AdobeStock Urheber Romolo Tavani
Bild: AdobeStock, Urheber: Romolo Tavani

Mit dem Wegfall der Covid-19-Massnahmen prophezeien Experten eine Zunahme von Erkältungskrankheiten. Spüren Sie das in der Apotheke?

Ganz klar. Während der Covid-19-Zeit gab es einen enormen Rückgang bei Erkältungsmitteln. So was habe ich bisher noch nie erlebt. Nun verspüren wir eine Zunahme an Verkäufen und auch an Beratungen. Aktuell erzählen ausserdem viele Leute, dass die Erkältungen stärker ausgeprägt sind und deutlich länger dauern als früher. Manche sind bereits seit mehreren Wochen krank. Kinder und Erwachsene sind gleichermassen betroffen.

Was raten Sie Ihren Kunden?

Das Immunsystem wieder auf Vordermann zu bringen. Durch den Wegfall von vielen immunstimulierenden Reizen aus der Umwelt über Monate hinweg, ist bei den meisten Leuten das Immunsystem erlahmt.

Wie kann man den Erkältungen vorbeugen?

Durch einen gesunden Lebensstil mit Stressreduktion, genügend Schlaf, gesunder Ernährung und ausreichender Bewegung. Immunstimulanzien, Naturheilmittel und Nahrungsergänzungsmittel wie Vitamin C und Zink beugen Infektionen vor.

Welches Mittel ist für Sie die erste Wahl?

Broncho-Vaxom. Es stärkt das Immunsystem und bietet Hilfe gegen diese immer wiederkehrenden Atemwegsinfekte.  Und wenn es uns dennoch mal trifft, dann ist die Infektion aus meiner Erfahrung deutlich weniger intensiv und auch kürzer. Die Therapie dauert insgesamt 3 Monate, wobei während jeweils 10 aufeinanderfolgenden Tagen pro Monat 1 Kapsel täglich eingenommen wird. Die Kunden sagen mir, dass sie nicht so lange warten müssen, bis sie eine spürbare Wirkung wahrnehmen.

Ist es jetzt nicht zu spät für eine Kur mit ­Broncho-Vaxom?

Im Gegenteil. Vermutlich ist die momentane Lage sogar der beste Zeitpunkt. Eine Stärkung des Immunsystems ist grundsätzlich immer möglich, ob gesund oder erkrankt.

Wie sind Ihre Erfahrungen mit Broncho-Vaxom?

Es gibt viele positive Erfahrungen, berufliche wie private. Häufig sind die persönlichen Erfahrungen die eindrücklichsten. Ich war im September und Oktober ungefähr 8 Wochen dauererkältet. Vermutlich haben mich die Kinder angesteckt, die in der Schule und in der Kita am meisten ungeschützten Kontakt zu anderen haben. Da unsere Familie im September umgezogen ist, habe ich durch den Umzugs- und Alltagsstress nicht an eine sinnvolle Stärkung des Immunsystems gedacht. Inzwischen hat die gesamte Familie eine Broncho-Vaxom-Therapie gemacht. Jetzt sind alle wieder gesund.

Immunsystem Valerie Anthamatten
Valerie Anthamatten von der Saastal Apotheke in Saas Grund VS empfiehlt, sich jetzt in der Apotheke beraten zu lassen
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 25.11.2021.

Kommentare sind geschlossen.