Sechs Gründe, warum Männer fremdgehen

Fast alle tun es, Frauen übrigens auch. Stimmt etwas in der Beziehung nicht, suchen viele Männer das Glück bei einer anderen Frau. Statt die Probleme anzugehen, beginnen sie eine Affäre oder gehen zu Prostituierten. Hier die wichtigsten Gründe fürs Fremdgehen.

Fremdgehen Bild AdobeStock Urheber Etienne
Bild: AdobeStock, Urheber: Etienne

Schlechter Sex

ist der häufigste Grund, dass Männer ihr Glück in fremden Betten suchen. Sie sind frustriert, dass sich ihr Sexleben langsam aber sicher in der Beziehung verabschiedet. Es ist nur noch Routine. Während manchen Frauen Liebkosungen zur emotionalen Bindung reichen, braucht der Mann Sex.

Sich ungeliebt fühlen

ist ein weiterer Risikofaktor für einen Seitensprung. Gewohnheit und Bequemlichkeit statt Aufmerksamkeit und Respekt. Jeder Mann möchte sich in einer Beziehung erwünscht und beachtet fühlen, er möchte geliebt werden. Wenn nur noch Gleichgültigkeit da ist, die Romantik weg, sucht er das Gefühl woanders.

Das gewisse Extra

sucht er beim Seitensprung. Es muss gar nicht immer Sex sein. Wenn zu viel Vertrautheit keine Romantik und Leidenschaft mehr zulässt, dann holt er sich etwas Neues. Jemand noch einmal ganz neu kennenlernen, ist aufregend, turnt ihn an. Das ist wie ein Vitaminstoss fürs Ego.

Torschlusspanik

packt viele Männer, die sich entschlossen haben, mit der einen Frau ihr Leben zu verbringen. Ein letztes Mal möchte er sich noch austoben, in der Meinung, er könne danach langfristig treu sein. Was meist ein Irrtum ist.

Beziehungsprobleme

lassen Männer in Affären stürzen. Sie können nicht damit umgehen, dass es gute und schlechte Phasen in einer Beziehung gibt. Statt die Probleme anzusprechen und zu lösen, stecken sie viel Energie in einen Seitensprung. Es ist einer der Hauptgründe, warum Männer ausbrechen. Sie hoffen, dass durch die neue Frau die alten Probleme gelöst werden.

Allein im Ausgang

schafft Gelegenheit. Er zieht mit seinen Freunden um die Häuser, trifft eine Frau und landet prompt mit ihr im Bett. So ganz spontan ist diese Reaktion aber wohl nicht. Männer, die so fremdgehen, haben es auch vorher schon getan oder mindestens mit dem Gedanken gespielt.

Fazit

Langeweile und Stillstand in der Beziehung statt Erotik und Leidenschaft verleiten nicht nur Männer zum Fremdgehen, auch Frauen suchen den Kick. Sind Kinder da, verlieren Mütter oft die Lust am Sex. Der Partner fühlt sich in die Ecke gestellt. Das Gefühl, nicht mehr geliebt und begehrt zu werden, ist ein Risikofaktor für Seitenspringer. Hier hilft nur die offene Kommunikation. In einer Beziehung sollten sexuelle Wünsche und Bedürfnisse ohne Scham besprochen werden. Ganz klar, eine Affäre hat ihren besonderen Reiz. Aber warum nicht eine Affäre mit der eigenen Frau? Ein verruchtes Sexwochenende in einem kleinen Hotel, ohne Kinder, so als ob man sich zum ersten Mal treffen würde. Das könnte der Vitaminstoss für die Beziehung sein.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 17.06.2021.

Kommentare sind geschlossen.