Shakshuka – israelische Köstlichkeit zum Abnehmen

So haben Sie Spiegeleier noch nie gegessen. Shakshuka kommt ursprünglich aus Nordafrika und ist heute das israelische Nationalgericht. Egal, ob man es zum Frühstück, am Mittag oder am Abend isst, es schmeckt köstlich und ist wunderbar zum Abnehmen.

Shakshuka

Wir wissen es, Eier gehören zu den wertvollsten Nahrungsmitteln überhaupt. Der hohe Eiweissgehalt kombiniert mit gesättigten und ungesättigten Fettsäuren hat einen ausgesprochen guten, nachhaltigen Sättigungseffekt. Zudem sind Eier eine hervorragende Quelle für fettlösliche Vitamine wie das Vitamin D, das für den Erhalt der Knochen- und Muskelmasse sowie ein funktionierendes Immunsystem unabdingbar ist.

Eier tragen erwiesenermassen dazu bei, weniger zu essen. Besonders in Kombination mit Gemüse. Da kommt Shakshuka gerade recht. Normalerweise isst man die Eierspeise in Tomatensauce mit Weiss- oder Fladenbrot. Wer ungesunde Kohlenhydrate meiden will, lässt das Brot weg und löffelt Shakshuka am besten direkt aus der Pfanne. Schmeckt sogar noch besser.

In der Regel wird Shakshuka aus Eiern, Tomatenmark, Chilischoten und Zwiebeln zubereitet. Es gibt aber auch Varianten mit Paprika, Feta, Auberginen und Spinat. Die sind genauso fein.

Im Idealfall sind die Eier innen noch weich, das Eigelb verteilt sich dann über die Tomaten. Die Israelis essen am liebsten in Gesellschaft. Ob zum Frühstück, zum Brunch oder Abendessen ist egal. Hauptsache, man isst gemeinsam.

Das israelische Nationalgericht ist in Windeseile zubereitet. Im Nu pochieren die Eier in der feurigen Tomatensauce. Schnell noch etwas Kräuterpesto darüber, fertig!

Shakshuka mit Champignons und Pesto

Für 4 Personen

  • 1 rote Paprikaschote
  • 250g braune Champions
  • 1 rote Chilischote
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Dose (à 850 ml) Tomaten
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 4 Eier
  • 4 EL Pesto

Zubereitung

? 30 Min, ganz einfach

  1. Paprika putzen, waschen und kleine Würfel schneiden. Pilze putzen, eventuell waschen und grob hacken. Chili putzen, längs aufschneiden, entkernen, waschen, klein schneiden. Lauchzwiebeln putzen, waschen und Ringe schneiden. Knoblauch schälen und hacken.
  2. Öl in einer grossen Pfanne erhitzen. Champignons darin kräftig anbraten. Die übrigen vorbereiteten Zutaten kurz mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und 1 TL Kreuzkümmel würzen. Tomatenmark einrühren, kurz anschwitzen. Tomaten etwas zerkleinern. Alles aufkochen, Brühe einrühren und ca. 10 Minuten köcheln.
  3. Mit einem Löffel 4 Mulden in die Tomatensauce drücken. Nacheinander die Eier aufschlagen, in je 1 Mulde gleiten lassen. Ca. 8 Minuten bei schwacher Hitze in der Sosse stocken lassen. Shakshuka mit Pesto beträufeln und servieren.

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 04.04.2019. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Kommentare sind geschlossen.