Sport hilft gegen hohen Blutdruck

Ein mehrwöchiges Sportprogramm mit drei Stunden Ausdauertraining pro Woche vermag den Blutdruck von Patienten zu senken, die mit Medikamenten allein keine normalen Werte erzielen, wie das Ärzteblatt berichtet.

Sport und Bluthochdruck Velo Natur Herbst Bild AdobeStock Urheber unbekannt
Bild: AdobeStock, Urheber: unbekannt

Bei vielen Menschen reichen selbst zwei oder sogar drei Wirkstoffe nicht aus, um den Blutdruck zu normalisieren. Sie sollten unverzüglich mit Sport beginnen. Wissenschaftler in Portugal haben untersucht, welchen Nutzen eine Sportprogramm bei Patienten hat, deren Blutdruck trotz einer medikamentösen Dreifach-Therapie immer noch zu hoch ist. Das Programm bestand aus einem Ausdauertraining, drei Mal die Woche, und zwar Walking oder Velofahren.

Bis zur vollständigen Normalisierung

Nach Abschluss des zwölfwöchigen Trainingsprogramms war der Blutdruck deutlich gesunken, während jener in der Kontrollgruppe sogar anstieg. Auch ihre körperliche Fitness konnten die Studienteilnehmer verbessern. Der Unterschied zur Kontrollgruppe ohne Sport war beträchtlich.

Dabei gab es grosse individuelle Unterschiede, so das Ärzteblatt. Bei einigen Patienten reagierte der Blutdruck überhaupt nicht auf Sport, während es bei anderen zu einer vollständigen Normalisierung der Werte kam.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 18.11.2021.

Kommentare sind geschlossen.