Winzige Schlankmacher

Aeschbacher-Diät Lektion 251. Extrem kalorienarm, extrem nährstoffreich. Sprossen und Keimlinge sind zum Abnehmen wahre Wunder.

sprossen

Die asiatische Küche liebt sie schon lange. Aus der chinesischen Volksmedizin sind sie nicht mehr wegzudenken. Auch bei uns liegen Sprossen und Keimlinge gross im Trend. Gerade im Winter sind die zarten Pflänzchen eine ausgezeichnete Alternative zum Treibhausangebot und erfreuen sich wachsender Beliebtheit. In den Kühlregalen der Läden findet sich ein zunehmend breites Angebot an Sprossen und Keimlingen. Radieschen, Kresse, Zwiebeln etc. werden angeboten, sobald die grünen Keimblätter ausgebildet sind. Linsen und Weizen sowie andere Getreide und Bohnenarten werden nur soweit gekeimt, bis der Samen aufspringt und der Spross sichtbar wird. Soja- oder Mungbohnen werden kultiviert, bis die Sprossen kräftig ausgebildet sind.

Den Trend zum Mini-Grün haben nicht nur Gourmetköche entdeckt. Mit Sprossen und Keimlingen erhalten Gemüse-, Fleisch- und Fischgerichte einen Hauch von Würze, pfeffrige Schärfe oder nussiges Aroma. Auch als Dekoration sind die meist grünen, manchmal auch rötlichen oder violetten Keimpflänzchen sehr beliebt.

Keine Auswirkung auf Blutzucker

Keimlinge haben gegenüber den ausgewachsenen Pflanzen etliche Vorteile. Sie sind nährstoffdichter und verträglicher, und das bei einem sehr geringen Kaloriengehalt. Selbst grössere Portionen Keimpflanzen wirken sich nicht auf den Blutzucker aus. Zudem enthalten sie jede Menge Nahrungsfasern und sekundäre Pflanzenstoffe.

Ob im Einmachglas oder im Keimgefäss, Keimlinge lassen sich auch leicht in den eigenen vier Wänden ziehen. Sprossen sollten nur nach ausreichender Erhitzung durch Kochen oder Braten gegessen werden. Blanchierte Sprossen sind keine Alternative, weil diese Garmethode nicht ausreicht, um Keime sicher abzutöten.

So geht’s:

  • Sprossen und Keimlinge sind ernährungsphysiologisch den ausgewachsenen Pflanzen überlegen.
  • Beim Keimen nimmt die Nutzbarkeit der Nährstoffe, Mineralstoffe und Vitamine im Darm zu.
  • Keime und Sprossen mit ihren wertvollen Inhaltsstoffen sind eine ideale Ernährung für Wachstum, Regeneration und Vitalität.
  • Speziell bekömmlich und gesundheitsfördernd sind sie für Senioren im Sinne einer Aufbaunahrung.
  • In der Küche lässt sich das Sprossengemüse sehr vielseitig verwenden. Sowohl die pikanten Sorten wie die milden eignen sich als Zutat zu jedem Salat, Fleisch oder Fisch.
  • Hülsenfruchtkeimlinge passen zu Suppen und Eintöpfen und erfreuen als Füllung oder Beilage jeden Gaumen.
  • Getreidesprossen, welche eher süsslich bis nussig schmecken, harmonieren besonders im Müesli oder in Desserts.

Fazit:

Sprossen und Keimlinge sollten in der schlanken Küche nicht fehlen. Sie sind extrem kalorienarm und gleichzeitig reich an wichtigen Nährstoffen. Zudem sind sie sehr vielfältig einsetzbar und schmecken hervorragend.

Unser Tipp:

Der Bestseller „Die Aeschbacher-Diät“ Band 1 und Band 2 können Sie jetzt in unserem Shop kaufen. Das sind 400 Seiten zum Thema Abnehmen, mit 100 Lektionen und 10 Erfolgsgeschichten. 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 17.01.2019. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Kommentare sind geschlossen.