Zwei Stunden nach dem Essen entscheiden über Leben und Tod

Wir sind die meiste Zeit des Tages am Verdauen. Für die Bauchspeicheldrüse und die Blutgefässe ist das Gift. Machen Sie Schluss mit dem ständigen Essen. Es bewahrt Sie vor Krankheit und frühem Tod.

Verdauung
Bild: fotolia.de, Urheber: spyrakot

Die Zeit nach dem Essen nennen die Mediziner „postprandial“. Es ist eine gefährliche Zeit. Schafft es der Körper nicht, mit seinem Insulin den Blutzucker in einem sehr engen Bereich zu halten, schadet das der Gesundheit. Was die wenigsten wissen: wiederholte Blutzuckerspitzen nach einer Mahlzeit sind toxisch, und zwar für die Insulin produzierenden Zellen der Bauchspeicheldrüse und die empfindliche Innenschicht der Arterien. Die Blutzucker-Peaks nach dem Essen sind ein unabhängiger, schwerwiegender Risikofaktor für Erkrankungen von Herz und Kreislauf und frühzeitigen Tod.

Insulin verliert Wirkung bei mehreren Mahlzeiten am Tag

Normalerweise sinken spätestens zwei Stunden nach dem Essen Insulin und Blutzucker wieder auf Ausgangsniveau. Isst jemand mehrmals am Tag und zudem noch kohlenhydratreich, kommt das Insulin gar nie richtig runter. Es verliert mehr und mehr seine Wirkung und schädigt die Organe. Denn Insulin ist ein gefährliches Hormon. Es wirkt lebensverkürzend.

Wer seine Blutgefässe vor Arteriosklerose schützen und einen Herzinfarkt oder Hirnschlag verhindern will, muss sein Augenmerk auf den postprandialen Blutzuckeranstieg richten. Je geringer er ausfällt und je rascher der Wert wieder runterkommt, desto besser für die Gesundheit, und fürs Abnehmen.

Die Anzahl Mahlzeiten pro Tag ist in den letzten Jahrzehnten deutlich gestiegen. Wir gingen von drei zu sechs oder sogar sieben am Tag über. Das ist das Dümmste, was man machen kann. Dadurch wird das Insulin ständig stimuliert und bleibt konstant hoch. Der direkte Weg in den Diabetes mit all seinen dramatischen Folgen.

Zwei Mahlzeiten sind genug

Also Schluss mit dem ständigen Essen. Zwei Mahlzeiten am Tag sind genug. Meiden Sie Nahrungsmittel, welche das Insulin übermässig stimulieren. Weg mit Zucker und anderen leicht verdaulichen Kohlenhydraten. Erhöhen Sie das Bewegungspensum, vor allem im Alltag. Aktive Muskeln verbrennen die Energie aus der Nahrung, halten den Glucose-Spiegel im Blut tief und schützen vor Diabetes. Und wenn Sie Übergewicht haben, machen Sie unser Programm. Unsere proteinreichen, lange sättigenden Nahrungsmittel ohne zugefügten Zucker helfen Ihnen dabei.

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 04.07.2019.

Kommentare sind geschlossen.