Startseite » Lektionen » Aeschbacher-Diät » Baumnüsse machen nicht dick

Baumnüsse machen nicht dick

Aeschbacher-Diät Lektion 191. Wir essen zu wenig Nüsse. Dabei ist die einheimische Baumnuss so gesund wie kaum sonst Etwas. Und hilft beim Abnehmen.

Walsnuesse mit und ohne Schale

Lange Zeit waren Nüsse wegen ihres hohen Fettgehalts verpönt, besonders, wenn es ums Abnehmen ging. Völlig zu Unrecht. Denn mittlerweile weiss man, dass eine übertriebene Fettreduktion keinen gesundheitlichen Nutzen hat. Das gilt ganz besonders für wertvolle pflanzliche Fette. Und von denen hat es in Baumnüssen jede Menge.

Isst man Walnüsse nicht einfach gedankenlos zwischendurch als Snack, sondern baut man sie in die Mahlzeiten ein und ersetzt damit tierisches Protein und Fett, indem man zum Beispiel den Fleischkonsum reduziert, helfen sie wunderbar beim Abnehmen. Grund dafür ist die einzigartige Kombination von viel Eiweiss, jede Menge gute, das heisst ungesättigte Fettsäuren, reichlich Ballaststoffen bei geringem Kohlenhydratgehalt. Schon eine kleine Portion Walnüsse macht deshalb lange satt. Auch der niedrige glykämische Index trägt zu einem guten Sättigungsgefühl bei und sorgt dafür, dass der Blutzucker nur sehr gering ansteigt.

Der Konsum von Nüssen statt Fleisch hilft aber nicht nur beim Abnehmen, sondern reduziert entzündliche Prozesse im Körper, wirkt erhöhten Cholesterin- und Blutdruckwerten entgegen und senkt so das Risiko für Herzinfarkt und Hirnschlag.

So geht’s:

  • Wenn man Baumnüsse nicht im Übermass isst, machen sie trotz ihrer hohen Energiedichte nicht dick, im Gegenteil.
  • Voraussetzung ist, dass die Nüsse nicht on top gegessen werden, sondern als Ersatz für einen Teil des tierischen Fett und Proteins, wie das die Mittelmeerdiät vormacht.
  • Baumnüsse enthalten hochwertiges Eiweiss und Fett mit einem hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren.
  • Nüsse sind besonders für Vegetarier eine wertvolle Eiweissquelle.
  • Daneben liefern sie reichlich Ballaststoffe, Mineralien und Vitamine.
  • Eine tägliche Nussration von um die 30 bis 40 Gramm senkt das Risiko für Herzkreislauf-Erkrankungen und Diabetes.
  • Wer vormittags oder nachmittags ein Leistungstief oder eine Konzentrationsschwäche hat, kann mit ein paar Walnüssen im Nu für mehr Power sorgen.

Fazit:

Eine Handvoll Wallnüsse pro Tag, integriert in die normalen Mahlzeiten, ist ein unterschätztes Rezept, das Gewicht zu halten oder sogar zu reduzieren und dabei erst noch Herz und Hirn zu schützen.

Unser Tipp:

Der Bestseller „Die Aeschbacher-Diät“ wurde über 50’000 Mal verkauft. Sichern Sie sich jetzt Band 1 und Band 2 zum Spezialpreis von Fr. 49.-. Sie erhalten gesamthaft über 400 Seiten zum Thema Abnehmen mit total 100 Lektionen und 10 Erfolgsgeschichten.

Aeschbacher Diät Buch13.1.16 II