Startseite » Lektionen » Aeschbacher-Diät » Kalorienkiller Ingwer

Kalorienkiller Ingwer

Aeschbacher-Diät Lektion 164. Verbrennt Ingwer Kalorien? Der thermische und appetithemmende Effekt der würzigen Knolle kann beim Abnehmen tatsächlich Wunder bewirken.

Ginger tea

Die scharfe Knolle bietet weit mehr als nur ein würziges Aroma. Ingwer ist ein anerkanntes Hausmittel bei Erkältungen, lindert Schmerzen bei Arthrose, bekämpft Reiseübelkeit, und zwar gleich gut wie die gängigen frei verkäuflichen Arzneimittel.

Heizt dem Körper so richtig ein

Ingwer hilft aber auch beim Abnehmen, und zwar auf vielfältige Art und Weise. Vereinfacht könnte man sagen: Ingwer ist ähnlich wie Chili ein Kalorienkiller, weil er dem Körper so richtig einheizt. Etwas wissenschaftlicher ausgedrückt spricht man vom thermischen Effekt. Der Scharfmacher Gingerol in Ingwer reizt in der Mundschleimhaut jene Nervenfasern, die für die Wahrnehmung von Wärme und Schmerz zuständig sind. Dadurch kommt es zur Freisetzung von Botenstoffen, welche die Durchblutung des Gewebes steigern, was sich unter anderem durch Hitzewallungen und Schweissausbrüche bemerkbar macht.

Umwandlung von Kalorien in Wärme

Dieser thermische Effekt bewirkt eine verstärkte Umwandlung von Kalorien in Wärme und damit einen höheren Kalorienverbrauch. Zudem verleiten scharfe Speisen dazu, langsamer zu essen und mit kleineren Portionen satt zu werden. Wer seine Speisen mit Scharfmachern wie Ingwer würzt, kann getrost auf die billigen, kalorienreichen Geschmacksträger wie Fett und Zucker verzichten.

So geht’s:

  • Beginnen Sie den Tag mit einer Tasse Ingwertee, und beende Sie ihn ebenso, um den Stoffwechsel anzuregen.
  • Trinken Sie auch vor einer Mahlzeit eine Tasse davon. Das bändigt den Appetit.
  • Besonders wirksam ist Ingwertee als erste Hilfe bei Heisshungerattacken und Lust nach Süssem.
  • Auch gemischt mit Schwarztee, einer Prise Muskat oder Kardamom schmeckt und wärmt der Tee unvergleichlich.
  • Mineralwasser wird mit etwas frischem Ingwer zur Kalorien killenden Delikatesse.
  • Greifen Sie statt zu zuckerlastigen Desserts zu Fruchtsalat mit einer geriebenen Ingwerknolle.
  • Ingwer passt ausgezeichnet zu Geflügel, Lamm, Fisch und Meeresfrüchten, und natürlich zu allen asiatisch gewürzten Speisen.
  • Nutzen Sie die Ingwerwurzel nicht nur als Gewürz, sondern vor allem die jungen Sprossen als sehr würziges Gemüse.
  • Eine wärmende, klare Suppe mit Ingwer ist in der kalten Jahreszeit eine unübertreffliche Wohltat mit gewaltigem sättigendem und beruhigendem Effekt.

Fazit:

Abwarten und Tee trinken – mit Ingwer hilft dieser Spruch sogar beim Abnehmen. Ingwer in der Suppe, im Mineralwasser, in der Hauptspeise, im Fruchtsalat – die würzige, wärmende Knolle lässt sich ganz breit einsetzen.

Alle anderen Lektionen der Aeschbacher-Diät finden Sie hier