Startseite » Lektionen » Aeschbacher-Diät » Kürbisse sind Abnehmbomben

Kürbisse sind Abnehmbomben

Aeschbacher-Diät Lektion 200. Zaubern Sie sich schlank mit dem jahrtausendealten Herbst- und Wintergemüse. Kürbisse haben alles, was es zum Abnehmen braucht.

butternut squash isolated

Kürbisse pflanzte man schon 10’000 Jahre vor Christus an. Ihr Verbreitungsgebiet war in präkolumbischer Zeit auf Amerika beschränkt. Seit dem 16. Jahrhundert werden sie in allen warmen Regionen der Welt angebaut. Kürbisse eignen sich längst nicht nur für den Brauch, sie zu Halloween auszuhöhlen und in Laternen zu verwandeln, oder Riesenexemplare zu züchten. Der aktuelle Weltrekord liegt übrigens bei 1190,5 Kilogramm und wurde am 2. Oktober 2016 in Ludwigsburg aufgestellt.

Kürbis ist ein typisches Herbstgemüse, das mit seinem leuchtend orangen bis gelben Fruchtfleisch jedem Gericht ein vollmundiges Aroma und ein abgerundetes Aussehen verleiht. Sie geben einer Speise mehr Volumen und machen jedes Gericht saftiger. So hat man das Gefühl, viel mehr essen zu dürfen.

Nur 23 bis 27 Kilokalorien pro 100 Gramm

Kürbisse bestehen zu 90 Prozent aus Wasser und enthalten je nach Sorte gerade mal 23 bis 27 Kilokalorien pro 100 Gramm. Zudem liefern sie reichlich Ballaststoffe und bewirken ein rasches und langanhaltendes Sättigungsgefühl. Alles in allem das perfekte Lebensmittel zum Abnehmen. Sogar der Blutzuckerspiegel wird durch das Kürbisfleisch gedrosselt.

Der Vielfalt der verschiedenen Kürbisarten steht die Vielfalt der Möglichkeiten zur Verarbeitung in nichts nach. Kürbisse lassen sich braten, grillen, dünsten, überbacken, kochen oder einlegen. Durch ihr dezentes Aroma können sie mit kräftigen Gewürzen pikant oder mit Beigaben wie Obst süss zubereitet werden. Auch die Kerne vieler Kürbisse sind roh oder geröstet eine Köstlichkeit, jedoch einiges kalorienreicher. Nicht zu verwechseln mit dem Speisekürbis ist der Zierkürbis, der bitter und ungeniessbar ist.

So geht’s:

  • Kürbisse sind perfekt zum Abnehmen, da sie extrem kalorienarm, voller Vitamine und Mineralstoffe sowie sehr sättigend sind.
  • Im Herbst und im Winter sollte man dieses Geschenk aus dem Garten der Natur ausnutzen und zwei- bis dreimal pro Woche köstliche Kürbisgerichte auf den Speiseplan setzen.
  • Der Rezeptvielfalt sind keine Grenzen gesetzt. Gleichgültig, ob Kürbiskuchen, Kürbissalat, Kürbissuppe, Kürbisauflauf oder Kürbissaft, aus Kürbis lassen sich unzählige gesunde und kalorienarme Gerichte zubereiten.
  • Aufgepasst bei der Kürbissuppe: Crème fraîche, Kürbiskernöl und Kürbiskerne lieber weglassen. Die Suppe schmeckt auch ohne diese Zutaten wunderbar.
  • Raffinierte Einlagen wie Garnelen oder Pouletstreifen machen eine Kürbissuppe zu einer vollwertigen Mahlzeit.
  • Kürbis ist auch roh geniessbar, zum Beispiel geraffelt wie ein Rüeblisalat.
  • Übrigens kann man auch die Sprossspitzen und Blätter der Kürbisse als Gemüse verwenden.

Fazit:

Kürbis ist als aromatisches, sehr kalorienarmes Gemüse zum Abnehmen extrem dankbar, das sowohl pikant als auch süss in den verschiedensten Variationen hervorragend schmeckt, jedem Gericht Volumen verleiht und gut sättigt.

Unser Tipp:

Der Bestseller „Die Aeschbacher-Diät“ wurde über 50’000 Mal verkauft. Sichern Sie sich jetzt Band 1 und Band 2 zum Spezialpreis von Fr. 49.-. Sie erhalten gesamthaft über 400 Seiten zum Thema Abnehmen mit total 100 Lektionen und 10 Erfolgsgeschichten.

Aeschbacher Diät Buch13.1.16 II

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr lesen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close