Die 7 besten Tricks gegen den Jo-Jo-Effekt

Der Jo-Jo-Effekt kommt bei den meisten Diäten so sicher wie das Amen in der Kirche. Und er macht das Abnehmen mit jedem Mal schwieriger. Hier erfahren Sie, wie Sie ihn austricksen können.

Jo Jo Bild AdobeStock Urheber VRD
Bild: AdobeStock, Urheber: VRD

1. Keine Crash-Diäten

Jede Diät, bei der die tägliche Kalorienaufnahme um mehr als 500 Kilokalorien reduziert wird, führt in den Hungerstoffwechsel. Der Körper schaltet auf Notprogramm und behält dieses für längere Zeit bei, wenn die Diät beendet wird. Im Endeffekt ist man schwerer als vorher.

2. Zwei Mahlzeiten

Die Beschränkung auf nur noch zwei Mal essen am Tag ist der einfachste und sicherste Weg um abzunehmen, ohne dass der Stoffwechsel auf Sparflamme geht. Durch die verlängerten Intervalle zwischen den Mahlzeiten wird das Insulin tief gehalten, was das dauerhafte Abnehmen enorm erleichtert.

3. Viel Eiweiss

Proteine sind ausgezeichnete Sattmacher und benötigen zur Verstoffwechselung mehr Energie als jeder andere Nährstoff. Zudem beeinflussen sie das Insulin nicht. Eiweisse sind deshalb die besten Verbündeten auf dem Weg zur Traumfigur.

4. Lowcarb am Abend

Kohlenhydrate sind vor allem Betriebsstoffe. Und Betrieb haben wir im Vergleich zu früheren Generationen kaum noch. Deshalb werden Kohlenhydrate rasch in Fett umgewandelt, wenn wir sie nicht verbrennen können, besonders nicht am Abend. Eine generelle Reduktion von Kohlenhydraten in der Ernährung sowie ein weitgehender Verzicht auf alle schnell verdaulichen, darunter alle Arten von Zucker, lassen dem Jo-Jo-Effekt keine Chance.

5. Kurze Sporteinheiten

Alles, was den Grund- und Leistungsumsatz erhöht, beugt dem Jo-Jo-Effekt vor. Dazu gehören Ausdauer wie auch Krafttraining. Besser als wenige und lange Sporteinheiten sind kürzere, aber häufigere. Genau so wirksam wie Sport ist die Alltagsbewegung. Nutzen Sie dazu jede sich bietende Gelegenheit.

6. Genügend Schlaf

Menschen mit ausreichend Schlaf fällt es leichter abzunehmen. Wer nicht ausgeruht ist, leidet öfter an Heisshungerattacken, greift zu ungesunden, kalorienreichen Nahrungsmitteln und isst stressbedingt grössere Portionen. Alles sehr schlechte Voraussetzungen, um das Gewicht dauerhaft zu reduzieren.

7. Geduld

Fallen Sie nicht auf falsche Versprechen herein. Mehrere Kilo pro Woche abnehmen kann niemand auf gesunde Art und Weise. Ein halbes bis maximal ein Kilo pro Woche genügt vollauf und ist nachhaltig, sofern man die Ernährungsstellung so gestaltet, dass man sie auf Dauer beibehalten kann. Auch Phasen des Stillstands gehören dazu.

 

Lesen Sie auch:

Die 6 Kilo sind wieder weg

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 27.04.2020.

Kommentare sind geschlossen.