Höhere Temperaturen – mehr Herztote

Bereits eine Temperaturerhöhung von einem Grad führt zu einem Anstieg von Todesfällen durch Herzkreislauf-Erkrankungen. Das berichtet das Ärzteblatt.

Temperaturanstieg Bild AdobeStock Urheber Quality Stock Arts
Bild: AdobeStock, Urheber: Quality Stock Arts

Ein internationales Forscherteam hat mehr als 250 Studien ausgewertet. Die Publikationen untersuchten Personengruppen, die entweder hohen Temperaturen im Vergleich zu jeweiligen Referenzwerten oder Hitzewellen ausgesetzt waren.

Schlaganfälle und plötzlicher Herzstillstand

Die Ergebnisse sind eindeutig. Durch den Temperaturanstieg erhöht sich die Sterblichkeit durch Herzkreislauf-Erkrankungen markant. Vor allem für Schlaganfälle steigt das Risiko deutlich an, gefolgt von der koronaren Herzkrankheit, so das Ärzteblatt. Höhere Temperaturen beeinflussen insbesondere die Gefahr, einen plötzlichen Herzstillstand zu erleiden.

Am meisten gefährdet sind Frauen und Menschen über 65

Die Forscher untersuchten zudem die Folgen von Hitzewellen. Sie erhöhen die Gesamtsterblichkeit um bis zu 20 Prozent. Ein besonderes Risiko haben Frauen und Menschen über 65.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 23.06.2022.

Kommentare sind geschlossen.