Männer über 50 – Schluss mit lustig!

50 ist nur eine Zahl. Für die einen bedeutet sie Angst, Frust und Depressionen. Andere laufen ihren ersten Marathon, kaufen teure Motorräder und suchen sich eine deutlich jüngere Frau.

Bild: AdobeStock, Urheber: Viorel Sima
Bild: AdobeStock, Urheber: Viorel Sima

Er hat alles, was es zum glücklich sein braucht. Eine nette Frau, wohlgeratene Kinder, Haus, ein schnelles Auto, und beruflich steht er auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Das ideale Leben. Doch wenn es auf die 50 zugeht, kommen Zweifel auf. Bin ich wirklich glücklich? Lebe ich so, wie ich es mir immer gewünscht habe? Psychologen sprechen über Männer in dieser Lebensphase von «krisenanfälligen Menschen». Die Lebenszufriedenheit, so zeigen Studien, ist nie tiefer, als zwischen 48 und 55.

Ein Benehmen wie Teenager

In der Lebensmitte anzukommen, ruft bei vielen Männern Nervosität, Beklemmung, Frust, ja sogar Angst und Depressionen hervor. In dieser Phase stürzen sich viele in absurde Abenteuer. Statt mit Mercedes und rückenstützenden Sitzen brausen sie auf Harleys über mindestens fünf Pässe pro Tag, gehen auf Bärenjagd, erklimmen den Kilimandscharo, tragen die angesagten Sneakers zu enggeschnittenen Anzügen, kurz, sie benehmen sich wie Teenager in den Sturm- und Drangjahren.

Körperlich sind Männer um 50 meist noch gut drauf, obwohl der Blick in den Spiegel demütigend sein kann. Die Konturen des einstigen Sixpacks verschwinden unter einer Fettschicht, dort wo eben noch Haare waren, klaffen Lücken. Übrigens laut dem Meinungsforschungsinstitut Mafo.de bevorzugt die Mehrheit der Frauen glatt rasierte Männergesichter. Nur gerade sieben Prozent finden Hipster-Frisuren mit Vollbart und kurzen Haaren attraktiv. Die einzige Stelle, an der bei Männern volles Wuschelhaar gewünscht wird, ist der Kopf.

Seitensprünge und das Puff

Sexuell läuft es zu Hause nicht mehr rund, die Leidenschaft ist raus, der Kick fehlt. Statistisch gesehen nehmen Seitensprünge in diesem Alter zu. Ein Viertel aller Mitglieder bei der Dating-Plattform Parship sind über 50. Auch das horizontale Gewerbe wird laut einer Studie des Kondomherstellers Durex von Männern über 50 rege unterstützt. Auf der Suche nach der verlorenen Jugend wünschen sich viele Männer eine deutlich jüngere Frau. Die Chancen stehen nicht schlecht. Frauen lieben ältere Männer. Die Lebenserfahrung, sein Einfluss und sein Selbstbewusstsein wirken anziehend. Junge Frauen sind fasziniert davon, mit einem Mann zusammen zu sein, der ihnen die Welt zeigt, der sie leitet und den sie bewundern können. Nicht zu vergessen die finanziellen Möglichkeiten. Der Mann fühlt sich in der Beziehung zu einer jungen Frau attraktiv, die erotische Anziehung ist stark, der Sex umwerfend.

Drei Orgasmen pro Woche

Das Konfliktpotential in einer solchen Beziehung ist gross. Er trägt seinen «Rucksack», die vorherige Familie. Die Ex-Frau stellt Forderungen. Die Kinder des Mannes sind eventuell so alt wie seine Partnerin. Sie möchte noch Kinder, er lieber nicht. Es braucht Toleranz, dass unterschiedliche Interessen getrennt voneinander ausgelebt werden können. Der Sex ist nach Monaten oder Jahren auch nicht mehr so leidenschaftlich. Erektionsprobleme überschatten die Beziehung. Dazu ein Rezept aus dem Buch «Steh Deinen Mann» von Frank Sommer, Professor für Männergesundheit: «Drei oder mehr Orgasmen in der Woche. Dadurch steigt der Testosteronspiegel, Muskeln bauen sich auf und das Fett ab. Die Lust am Sex nimmt zu.»

Alternative zum Fluchtversuch

Die Sinnkrise, in der sich viele Männer um die 50 befinden, lässt sich auch mit der bestehenden Beziehung meistern. Als langjähriges Team und erprobt in der Bewältigung verschiedener Probleme, können neue Ziele für die zweite Lebenshälfte gesetzt werden. Ist noch Liebe vorhanden, lohnt es sich, Bestehendes zu revitalisieren und den Aufbruch zusammen anzugehen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 19.02.2021.

Kommentare sind geschlossen.