Startseite » Themen » Aufgepasst beim Frühlingsputz

Aufgepasst beim Frühlingsputz

Putzen verträgt keine Hektik. Stürze und Vergiftungen sind die häufigsten Unfälle im eigenen Haushalt. Die Beratungsstelle für Unfallverhütung bfu zeigt, wie man es richtig macht.

Spring cleaning concept with supplies, house cleaning products pile. Household chore concept, on light blue background copy space

40’000 Unfälle beim Putzen oder Kochen – jedes Jahr. Das ist die traurige Bilanz in Schweizer Haushalten. Ein Teil passiert beim Frühlingsputz, weil man in kürzester Zeit möglichst viel erledigen will, weil man oft unkonzentriert zur Sache geht und weil man über die Gefahren der chemischen Putzmittel nur ungenügend Bescheid weiss. Stürze sowie Vergiftungen und Verätzungen sind die Folge.

Das sind die wichtigsten Tipps:

  • Verteilen Sie den Frühlingsputz auf mehrere Tage und erledigen Sie nur Arbeiten, für die Sie das richtige Material im Haus haben.
  • Stellen Sie das benötigte Material vor dem Putzen bereit.
  • Tragen Sie bequeme, aber nicht zu weite Kleidung und geschlossene Schuhe.
  • Improvisieren Sie nicht mit Stühlen, Kisten oder Bücherstapeln. Verwenden Sie nur standsichere Leitern.
  • Beim Fensterputzen nehmen Sie einen Wischer mit abgewinkeltem Stiel. Steigen Sie nicht aufs Fensterbrett und lehnen Sie nicht hinaus.
  • Stellen Sie die Putzgeräte so hin, dass niemand drüber stolpert.
  • Heben Sie schwere Gegenstände immer mit geraden Rücken aus der Hocke heraus hoch.
  • Achtung Rutschgefahr! Weisen Sie Mitbewohner auf nasse Böden hin!
  • Achtung Lebensgefahr! Vermeiden Sie unbedingt den Kontakt von Strom mit Wasser.
  • Verwenden Sie Schutzhandschuhe.
  • Bei starken Säuren und Laugen müssen Sie zusätzlich eine Schutzbrille sowie eine Atemschutzmaske tragen. Allein die Dämpfe können sehr gefährlich sein. Sorgen Sie jederzeit für eine gute Belüftung.
  • Machen Sie zwischendurch Pausen.

Alle diese Tipps sind in einem Video zu sehen. Es ist ab sofort auf den verschiedenen Kommunikationskanälen der bfu zu sehen: www.bfu.ch