Startseite » Themen » Eine Wohltat für den ganzen Körper

Eine Wohltat für den ganzen Körper

Kneippen Sie zu Hause. Das reguliert die Durchblutung, entstaut die Beine, aktiviert die Organe, stärkt das Immunsystem und verbessert den Schlaf.

Kneipp eyepin

Pfarrer Sebastian Kneipp wurde zeitlebens von der Schulmedizin bekämpft und oft aufs Übelste angefeindet. Heute ist Kneippen längst eine anerkannte Behandlungsform innerhalb der physikalischen Medizin. Es gibt beinahe in jedem Land der Welt Hunderte, ja Tausende von Kneipp-Vereinen, und Kneipp-Kurorte sind heute noch ein Anziehungspunkt für Menschen, welche die sanfte Wassertherapie nach Pfarrer Kneipp verehren und ihrer Gesundheit Sorge tragen oder Beschwerden lindern möchten.

Problemlos zu Hause Kneippen

Doch kneippen können Sie auch problemlos zu Hause, und das jeden Tag. Und zwar in der eigenen Dusche oder Badewanne. Alles, was Sie dazu brauchen, ist ein geeigneter Aufsatz für den Duschschlauch. Wir haben für Sie nicht irgendeinen Aufsatz, sondern das handgefertigte Original-Giessrohr nach Pfarrer Kneipp und eine Schnellkuppelung ausgesucht, mit der Sie im Nu wieder auf die normale Brause zum Duschen wechseln können.

Kneipp 5Mit unserem Set können Sie an sämtlichen Körperpartien die bekannten Kneippschen Güsse machen. Achten Sie darauf, dass ein Guss den entsprechenden Körperteil ohne Druck wie ein Mantel gleichmässig umströmt. Für die Anwendung zu Hause werden eher milde und gut verträgliche Reize empfohlen. In der Regel wechselt man zweimal von warm zu kalt, wobei der Kältereiz auf einen erwärmten Körper trifft. Beim Begiessen mit kaltem (10 bis 12 Grad) oder temperiertem (18 bis 20 Grad) Wasser wird auf die Reaktion der Hautgefässe geschaut. Die Haut sollte mit einer starken Rötung reagieren. Bei Krampfadern oder Stauungsproblemen sind warme bzw. Wechselgüsse nicht angezeigt, es werden nur Kältereize eingesetzt.

Entstauung und Erfrischung von müden und schweren Beinen

Kneippsche Güsse sind eine hervorragende Möglichkeit zur Entstauung und Erfrischung von müden und schweren Beinen. Die Grundlagen der lokalen Kältewirkung sind für das Venensystem gut erforscht. Als Antwort auf Kältereize ziehen sich die Ge­fäs­se zusammen, wodurch sich das Gefässvolumen verengt und das Blut schneller aus den Beinen zum Herzen zurückströmt. Die Reaktion der Venen auf Kälteexposition zeigt sich auch in einer verbesserten Venenklappenfunktion. Die Engstellung der Gefässe als Sofortreaktion wird kurz nach dem Kältereiz durch eine ausgeprägte Gefässweitstellung mit Durchblutungssteigerung aufgehoben. Bei einer Anwendung über mehrere Wochen harmonisiert sich eine gestörte Durchblutungsregulation, auch wird die Reaktionsbereitschaft anderer Organsysteme gefördert. Kalte Kniegüsse bzw. kalte Armbäder am Abend verbessern beispielsweise den Tiefschlaf. Die Kneippschen Güsse aktivieren bei regelmässiger Anwendung auch das Immunsystem.

Hier geht’s zu unserem Leserangebot