Startseite » Themen » Fünf Fragen zu Ihren Füssen

Fünf Fragen zu Ihren Füssen

Von der Fussgesundheit hängt viel ab. Beantworten Sie einmal folgende Fragen.

010087

Können Sie sich gut bücken? Erreichen Sie mit den Händen problemlos Ihre Füsse? Erkennen Sie die Konturen Ihrer Zehen ganz genau? Oder zusammengefasst: Können Sie Ihre Füsse noch selber pflegen und tun Sie das auch wirklich?

Im Alter mehr Aufmerksamkeit

Die Gesundheit der Füsse droht ins Abseits zu geraten, wenn man sie aus den Augen verliert. Dabei bräuchten die Füsse gerade im Alter viel mehr Aufmerksamkeit. Hautrisse, Zehnagelverwachsungen, Blasen und Druckstellen müssen behandelt werden.

Am besten ist es, nicht erst dann zum Spezialisten zu gehen, wenn der Fuss bereits Probleme macht. Der Schweizer Fusspflegeverband empfiehlt, sich schon dann wohltuende Wellness-Behandlungen für die Füsse zu gönnen, wenn sie noch gesund sind. Nicht nur aus ästhetischen Gründen, sondern damit sie weiterhin ihren Dienst versehen und den Menschen mobil und in Bewegung halten können. Es gibt in der Schweiz ausgewiesene Fachpersonen für Fusspflege, die allen Aspekten der Fussgesundheit besondere Aufmerksamkeit schenken und sofort reagieren können, lange bevor gesundheitliche Belastungen auftreten.

Weitere Informationen:

Schweizerischer Fusspflegeverband

Wisacherstrasse 2a
8182 Hochfelden
Telefon 0840 088 088
www.fusspflegeverband.ch