25 Kilo weg – trotz Spiegeleier und Speck

Von 120 auf 95 Kilo. Und das in bloss einem Jahr. So etwas Verrücktes gelingt nur mit unserem Müesli. Ernst Geissbühler aus Kerzers erzählt.

Im Februar 2018 bekam ich grosse Probleme mit dem Rücken. Morgens hatte ich sehr starke Schmerzen. Als es nicht mehr ging, musste ich notfallmässig ins Spital Aarberg. Diagnose Bandscheibenvorfall. Zwei Wochen später hatte ich schon einen Termin im Salem-Spital für eine Operation. Zum Glück verlief alles gut. Danach hatte ich sehr viel Zeit, um Zeitschriften zu lesen. Darunter war zufälligerweise auch die Sprechstunde Doktor Stutz.

Als ich die Berichte übers Abnehmen las, dachte ich, das wäre auch etwas für mich. Ich war beeindruckt, wie unkompliziert alles war. Ich muss dazu sagen, dass ich schon verschiedentlich eine Diät gemacht hatte. Aber das Gelbe vom Ei war das beileibe nicht. Man nimmt ab und anschliessend gleich wieder zu, obwohl man auf vieles verzichtet hat. So wog ich am Ende sage und schreibe 120 Kilo.

Ernst Geissbühler, 25 Kilo schwerer als heute

Die Physiotherapeutin sagte zu mir, ich müsse dringend etwas ändern. Sonst werde das nichts mehr mit dem Job. Ich bin Saugbagger-Maschinist, Chauffeur, Strassenbauer und Einbau-Maschinenfahrer. Ein sehr abwechslungsreicher Job, der mir wahnsinnig Spass macht, aber grosse körperliche Anforderungen stellt. Mir war auch klar, dass ich nicht mehr wie ein Stier durch die Wand kann. Diese Zeiten sind definitiv vorbei.

Ich bestellte die beiden Diät-Bücher von Dr. Stutz und las Kapitel um Kapitel. Das war interessanter als nur Fernseh schauen. Ich durfte ja nach der Operation den Rücken nicht belasten und musste sehr viel liegen.

Nur noch zwei Mahlzeiten am Tag

Mir wurde auf einen Schlag klar, was ich ändern musste. Nur noch zwei Mal essen am Tag. Die ersten Tage waren hart. Aber das Gefühl, am Abend so richtig Appetit zu haben, war wirklich schön. Zum Frühstück nehme ich seither das feine Müesli, dazu Spiegeleier mit Speck. Diese Kombination finde ich super. So habe ich den ganzen Tag eigentlich nie Hunger. Am Abend kochen wir zu Hause meistens etwas Warmes, mit viel Gemüse und Salat. Anschliessend gibt es noch etwas Süsses. Das lasse ich mir nicht nehmen.

Bewegung gehört dazu

Dank dem Konzept von Dr. Stutz habe ich mühelos abgenommen. Heute wiege ich nur noch 95 Kilo. Ich bin sehr glücklich darüber. Es ist ein anderes Leben. Klar gehört auch Bewegung dazu. Es gibt Tage, da sitze ich sehr viel. Aber ich schaue, dass ich immer 10 000 Schritte mache. Und die Zeit, die ich abends vor dem Fernseher verbringe, habe ich von zwei auf eine Stunde reduziert.

Wandern macht Spass

In der Freizeit bin ich viel in den Bergen am Wandern. Dazu habe ich mir Wanderstöcke gekauft. Das macht mir sehr viel Spass, und mit dem Rücken stimmt es bis jetzt auch. Das Fitness-Abo habe ich gekündigt. Das brauche ich nicht mehr, da ich viel in der Natur unterwegs bin. Natürlich habe ich immer einen Riegel dabei, wenn ich unterwegs bin. Sei es bei der Arbeit oder in den Ferien. Er sättigt wunderbar. So verspüre ich nie Heisshunger und komme nie in Versuchung, etwas Ungesundes zu essen.

Ich hätte nie gedacht, dass man so einfach abnehmen und trotzdem zweimal am Tag beim Essen so richtig zulangen kann. Schade, habe ich das Heft von Dr. Stutz nicht früher in die Hände bekommen. Mir wäre manch unnütze Diät erspart geblieben.

Unser Spezial-Müesli

Bestellen Sie hier unser Spezial-Müesli

  • Hoher Eiweissgehalt von 33%
  • Mit VIOGERM® High Protein Crisps
  • Komplexe Kohlenhydrate
  • Viele Nahrungsfasern
  • Vegan
  • 750 Gramm
  • In der Schweiz produziert

Ihre Vorteile

  • Lange Sättigung
  • Vollmundiger Geschmack
  • Keine Hungerattacken mehr
  • Fein und knackig im Biss
  • Genuss für die ganze Familie
  • Ideal für Sportler
  • 15 Rezepte gratis dazu
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 07.11.2019.

Kommentare sind geschlossen.