Die sieben schlimmsten Fehler beim Abnehmen

Wundern Sie sich, weshalb es mit der Gewichtreduktion einfach nicht richtig klappt? Es könnte an ein paar simplen Fehlern liegen.

7 dümmsten Fehler

Nummer 1: Zu wenig essen

Am Morgen eine Frucht, am Mittag ein Smoothie, am Abend eine Scheibe Brot und ein Stück Käse. So kann man beim besten Willen nicht abnehmen. Der Hungerstoffwechsel ist gnadenlos und bestraft jeden, der glaubt, auf die schnelle Tour Gewicht reduzieren zu können.

Nummer 2: Kalorien zählen

Je mehr man an das Essen und die Kalorien denkt, desto schlechter kann man abnehmen. Kalorien zählen und die Nahrungsmittel abwägen besetzen das Essen mit negativen Gedanken und erzeugen Schuldgefühle. Befreien Sie sich von der Fixierung auf die Kalorien. Kommt dazu, dass die meisten übergewichtigen Menschen emotionale Esser sind. Ihnen hilft Kalorien zählen schon gar nicht.

Nummer 3: Zu häufig essen

Hartnäckig hält sich die Empfehlung, fünf bis sechs Mahlzeiten pro Tag zu sich zu nehmen. Die meisten Menschen futtern denn auch von morgens früh bis abends spät. Billige Nahrungsmittel sind ja immer und überall verfügbar. Förderlich für die Gesundheit ist das allerdings nicht. Und abnehmen kann man so schon gar nicht. Ohne lange nüchterne Phasen geht nämlich nichts.

Nummer 4: Dem Heisshunger nachgeben

Heisshunger entsteht nicht, weil man zu wenig gegessen hat, sondern weil der Kohlenhydrat-Anteil in der Ernährung zu hoch ist. Besonders alle Arten von Zucker lösen einen Insulinschub aus, was unvermeidlich zu einem Blutzucker-Abfall führt. Dagegen gibt es nur ein Rezept: Die Kohlenhydrate massiv reduzieren – und ja nicht den Teufelskreis befeuern, indem man noch mehr davon isst.

Nummer 5: Ungesunde Nahrungsmittel

Die meisten verarbeiteten Nahrungsmittel enthalten viel billige Geschmacksträger wie Zucker und Fett, aber kaum Nahrungsfasern. Entsprechend hoch ist ihre Kaloriendichte. Trotzdem machen sie kaum satt. Viel gesünder sind naturbelassene, pflanzliche Lebensmittel mit einem hohen Wasser- und Fasergehalt.

Lesen Sie auch:

25 Kilo weg – trotz Spiegeleier und Speck

Nummer 6: Zucker trinken

Nicht nur gesüsste Getränke enthalten Unmengen von Zucker, auch alle Arten von Fruchtsäften und Smoothies. Streichen Sie gesüsste Getränke ganz, verdünnen Sie Fruchtsäfte und gehen Sie mit Alkohol sehr sparsam um.

Nummer 7: Zu viel Sport

Viele machen beim Abnehmen den Fehler, den Kalorienverbrauch beim Sport zu überschätzen und danach umso mehr zu essen. Viel effizienter ist Alltagsbewegung. Sich im Fitness-Studio auszupowern, bringt wenig. Bewegung muss Freude machen, sonst endet das Unterfangen schnell im Frust.

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 14.11.2019.

Kommentare sind geschlossen.