Die Wahrheit über die Klitoris

Schluss mit dem Mythos vom vaginalen Orgasmus. Auf zum weiblichen Zentrum der Lust. Ab sofort heisst es Klitoris first! Die besten 12 Tipps und Tricks für grenzenlose Lust.

Klitoris
Bild: AdobeStock, Urheber: DisobeyArt

Frauen kommen viel seltener zum Höhepunkt als Männer. Die wichtigsten Gründe sind Unwissen über den Schlüssel zur Lust, die Klitoris, sowie die falschen Vorstellungen über den vaginalen Orgasmus. Dabei ist es immer die Klitoris, die einen Orgasmus auslöst. Ein vaginaler Orgasmus ohne Beteiligung der Klitoris ist ein Mythos. Die Vagina ist so gut wie gar nicht mit Nerven ausgekleidet, was im Hinblick auf die Beanspruchung beim Geburtsvorgang absolut sinnvoll ist.

Ganz anders die Klitoris mit ihren bis zu achttausend Nervenenden und Sinneszellen für das Berührungs- und Vibrationsempfinden. Sie ist mit allen wichtigen Strukturen der Vagina verbunden und viel mehr als der sogenannte Kitzler. Der grösste Teil liegt im Inneren des weiblichen Körpers. Die Perle ist nur das von aussen sichtbare Gewebe. Ihre beiden etwa acht bis zwölf Zentimeter langen Schwellkörper haben eine enorme Reichweite bis hin zum Damm. Bei Erregung füllen sie sich mit Blut und schmiegen sich von innen an die Vagina und die Vulva an. Der gesamte Klitoris-Komplex kann auf die doppelte Grösse anschwellen. Im Unterschied zum Schwellkörper des Penis schwillt das klitorale Gewebe nach dem Orgasmus viel langsamer ab, was multiple Orgasmen möglich macht.

Die Unterscheidung zwischen „unreifer“ klitoraler und „reifer“ vaginaler Lust ist demnach völliger Unsinn. Heute gehen die meisten Forscher davon aus, dass an jedem Orgasmus die Erregung klitoraler Nervenfasern beteiligt ist. Jede Berührung der Vagina, sei es von aussen oder von innen, stimuliert die Klitoris. Ohne Beteiligung der Klitoris gibt es keinen Orgasmus. Wird bei der Penetration die Klitoris ausser Acht gelassen, findet kein Orgasmus statt.

So verwöhnen Sie die Klitoris.

Die besten 12 Tipps und Tricks für den weiblichen Höhepunkt:

  1. In aller Regel ist es ungeschickt, sich gleich zu Beginn des Liebesspiels auf die Perle zu stürzen. Ihre Eichel ist viel sensibler als jene des Penis. Deshalb empfindet die Frau eine zu starke Berührung als unangenehm.
  2. Massieren Sie vorsichtig den Schaft der Klitoris durch das Häutchen hindurch.
  3. Nähern Sie sich langsam der Klitoris an. Sie möchte sanft umspielt und gestreichelt werden.
  4. Berühren Sie zärtlich die grossen Schamlippen, dann die kleinen und die Zonen dazwischen, auch an den Innenseiten der Oberschenkel.
  5. Stimulieren Sie die Schwellkörper der Klitoris, indem Sie mit den Fingern an der Vagina entlangfahren und die Seiten am Vagina-Eingang massieren.
  6. Stimulieren Sie die ganze Klitoris, indem Sie mit einem oder mehreren Fingern von oben nach unten oder umgekehrt fahren.
  7. Spielen Sie Klavier. Legen Sie einen Finger rechts und einen Finger links der Klitoris. Tippen Sie sanft mit den Fingern, als wenn Sie Klavier spielen würden. Später können Sie auch die Klitoris sanft antippen.
  8. Umkreisen Sie den Kitzler und nehmen Sie ihn dann zwischen beide Finger. Drücken Sie sanft zu, als würden Sie einen Kaugummi zwischen den Fingern behutsam kneten. Diese Methode gilt als Geheimtipp für einen grossartigen Orgasmus.
  9. Ist die Klitoris erst einmal erregt und schwillt an, kann sie durch den Penis in der Vagina stimuliert werden. Aber dafür muss sie Gelegenheit haben, sich in ihrer ganzen Pracht zu entfalten. Deshalb gilt, Klitoris first!
  10. Die Klitoris mit dem Penis zu stimulieren, klappt am besten in Stellungen, bei denen die Frau oben ist und sich vor und zurück bewegt. Das ist lustvoller als ein schlichtes Rauf und Runter.
  11. Wenn die Frau unten liegt, ist darauf zu achten, dass sie genug Kontakt und Stimulation auf die Klitoris bekommt. Am besten zieht sie das Becken des Partners an sich heran und schaukelt dabei mit ihrem Becken. Oder sie hilft nach, mit ihrer Hand oder einem Sextoy.
  12. Der Mann hebt sich möglichst weit Richtung Kopfende des Bettes, bis der Penis für intensive Reibung am Power-Punkt sorgt. Wenn er sich dann noch kreisförmig in ihr bewegt, anstatt nur zu stossen, wird die Klitoris maximal simuliert.
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 23.01.2020.

Kommentare sind geschlossen.