Genial! Meine Speckrollen sind weg!

Von fast 90 auf 75 Kilo runter hat er schon geschafft. Jetzt sind die letzten fünf dran. Roman Müller schwärmt von seinem neuen Lebensgefühl.

InShape Roman Mueller

Nachdem es schon eine Weile her ist, dass ich die 75 Kilo unterschritten habe und dieses Gewicht auch halten kann, muss ich sagen, dass mir alles sehr viel leichter fällt. Ich fühle mich extrem viel wohler. Ich komme nicht mehr ausser Atem, sondern springe herum wie ich will. Meine Schuhe kann ich wieder gebückt binden und muss den Fuss nicht mehr auf eine Treppe stellen. Auch mein Aussehen hat sich verändert. Im Gesicht bin ich schlanker geworden, die Speckrollen an der Hüfte sind weg, und auch das Bauchfett hat stark abgenommen. Nun bin ich daran, mein Gewicht nochmals zu reduzieren, und zwar langsam auf 70 Kilo runter, was bei meiner Grösse von 168 cm ideal wäre. Auch meiner Gesundheit würde es viel nützen, wenn das restliche Bauchfett verschwunden ist. Ich bin jetzt schon gespannt, was mein Hausarzt bei der nächsten Kontrolle im Januar meint.

Zwei Mahlzeiten und täglich Kraftübungen

Als Polizist bin ich sehr viel zu Fuss unterwegs und versuche, jeden Tag auf meine 10 000 Schritte zu kommen. Zudem mache ich täglich Kraftübungen für den gesamten Oberkörper inklusive des Bauches. Auch habe ich angefangen, mich auf dem Minitrampolin zu bewegen. Damit erhoffe ich mir den Rückgang des Bauchfettes. Natürlich setze ich weiterhin auf die bewährte Zwei-Mahlzeiten-Strategie, nämlich zum Mittagessen entweder ein gutes Müesli von Dr. Stutz oder eine ausgewogene Mahlzeit mit einer kleinen Portion Fleisch oder Fisch und Gemüse sowie zum Znacht der InShape-­Drink, der mich lange sättigt und sehr fein schmeckt. Ich lasse es mir aber auch nicht nehmen, zweimal in der Woche Trockenfleisch mit Käse – jedoch ohne Brot – zu essen. Das hilft mir sehr gut beim Halten des Gewichtes, aber auch bei der Gewichtsreduktion.

Lernen nein zu sagen

Ich merke aber auch, dass man Durchhaltevermögen an den Tag legen muss. Wenn andere zum Zvieri ein feines Stück Torte geniessen, kann ich immer noch gut nein sagen. Manchmal lasse ich es mir aber nicht nehmen, auch ein kleines Stück zu geniessen. Aber grundsätzlich verzichte ich auf Zucker und Kohlenhydrate. Und darin liegt auch der Erfolg. Ich habe schon vor einiger Zeit gelernt, nein zu sagen, sei es im Beruf oder aber auch bei privaten Dingen. Man muss sich seinen eigenen Weg bahnen und verfolgen, um ans Ziel zu kommen. Ich bin sehr glücklich, dass ich es so geschafft habe. Überall werde ich auf meinen Erfolg angesprochen. Alle finden es super und gratulieren mir. Viele wollen es auch versuchen. Auch meine Frau hat schon fünf Kilo verloren. Wir beide wollen nie mehr zu unserem alten Gewicht zurück.

Leichter abnehmen mit InShape

Hier geht’s zum Angebot.

InShape cut

Mit InShape Biomed kann man nachhaltig sein Gewicht reduzieren, ohne beim Genuss Ab­striche machen zu müssen. InShape Biomed ist ein Mahlzeitersatz für eine gewichtskon­trollierende Ernährung. Er liefert wichtige Fettsäuren, Vitamine und Mineralstoffe für eine ausgewogene Nährstoffzufuhr. Das Pulver wird in 200 ml fettarmer Milch angerührt und ergibt eine vollwertige Mahlzeit mit nur rund 200 Kilo­kalorien pro Portion.

Erhältlich mit feinem Vanille-, Choco-, Café- oder Berry-Geschmack.

InShape Biomed hilft zur Gewichtsreduktion nur im Rahmen einer kalorienarmen Ernährung. Andere Lebensmittel müssen Teil dieser Ernährung sein. Der Shake ist auch für Diabetiker geeignet. InShape Biomed ist laktose*- und glutenfrei.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 17.12.2020.

Kommentare sind geschlossen.