Kakao verbessert die Hirnleistung

Die tägliche Einnahme von Flavanolen aus Kakaobohnen über 12 Wochen hat in einer Studie die Fähigkeiten von gesunden älteren Personen in einem Gedächtnistest verbessert. Das berichtet das Ärzteblatt.

1Kakao AdobeStock 59545361 hiphoto39
Bild: AdobeStock, Urheber: hiphoto39

Flavanole sind sekundäre Pflanzenstoffe, die zur Gruppe der Polyphenole gehören. Enthalten sind sie vor allem in Kakao, aber auch in Tee, Äpfeln, Trauben und Wein sowie in verschiedenen Körnern, Kräutern und Beeren. Schon frühere Studien belegen, dass der Verzehr von dunkler Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil die Durchblutung verbessert und das Risiko für Herz- und Gefässkrankheiten senkt.

Eine bessere Durchblutung wirkt sich auch günstig auf die Hirnfunktion aus. Eine flavanolreiche Ernährung verstärkt die Aktivität jener Gehirnregion, die für die Speicherung neuer Gedächtnisinhalte zuständig ist. Jetzt konnten Wissenschaftler im Rahmen einer Studie bei über 200 gesunden Erwachsenen im Alter von 50 bis 75 Jahren bestätigen, dass Flavanole aus Kakao oder anderen Pflanzen in der Lage sind, die intellektuellen Fähigkeiten zu steigern.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 16.09.2021.

Kommentare sind geschlossen.