Mehr Infektionen wegen schmutzigen Händen als durch Lebensmittel

Die meisten Infektionen mit resistenten Darmbakterien werden durch mangelndes Händewaschen verursacht und nicht etwa durch verdorbene Speisen.

Infektion Hände Waschen Bild AdobeStock Urheber peshkova
Bild: AdobeStock, Urheber: peshkova

Eine grosse britische Studie über schwer verlaufende multiresistente Infektionen mit Fäkalbakterien zeigt, dass ungewaschene Hände ein viel grösseres Risiko sind als verseuchtes Fleisch oder Geflügel. Die Forscher konnten nachweisen, dass die allermeisten Infektionen des Blutes mit resistenten Kolibakterien nicht aus der Tierhaltung kommen, sondern weil sich die Leute nicht oder nicht gründlich genug die Hände waschen.

Mehrmals täglich gründlich Händewaschen

Das Forscherteam untersuchte das Erbgut von Kolibakterien, die gegen die meisten Antibiotika resistent sind. Dabei zeigte sich, dass die Erreger der multiresistenten Infektionen viele Gemeinsamkeiten mit Bakterien aus menschlichen Fäkalien haben, während in Proben aus der Tierhaltung und aus Lebensmitteln andere genetische Marker dominieren. Das spricht gegen eine Herkunft aus dem Lebensmittelbereich. Die Botschaft ist klar. Gründliches Händewaschen mehrmals am Tag ist die beste Infektionsprophylaxe.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 13.02.2020.

Kommentare sind geschlossen.