So halten Sie Ihre Gelenke fit

Wenn die Gelenke nicht mehr reibungslos funktionieren, ist der ­Bewegungs­radius eingeschränkt. Darunter leidet auch die Lebensfreude. ­Werden Sie aktiv für Ihre Gelenke.

Gelenke Knie Bild AdobeStock Urheber jajam e
Bild: AdobeStock, Urheber: jajam e

Die Gelenke sind ein Leben lang hohen Belastungen ausgesetzt, sei es durch drehen, beugen, strecken oder stützen. Kein Wunder, dass es mit zunehmendem Alter zwackt oder knirscht und die Gelenkbeweglichkeit abnimmt. Am häufigsten sind Knie- und Hüftgelenke betroffen sowie die kleinen Gelenke der Finger und der Wirbelsäule. Aber auch in den Schulter-, Hand- und Sprunggelenken spüren die meisten Menschen irgendwann, dass die Bewegungen nicht mehr so geschmeidig sind wie früher.

Das Gehen fällt schwerer und sportliche Aktivitäten sind nur noch eingeschränkt möglich. Selbst bei typischen Alltagsverrichtungen merkt man mehr und mehr Sand im Getriebe. Vielen fällt auch das Treppensteigen schwerer. Andere mühen sich ab beim Fensterputzen, bei der Gartenarbeit oder handwerklichen Aufgaben. Und erst recht beim morgendlichen Aufstehen macht sich der Bewegungsapparat bemerkbar.

Wer an Gelenkbeschwerden leidet, muss sich nicht tatenlos seinem Schicksal fügen. Durch gezielte körperliche Bewegung und eine gesunde Ernährungs- und Lebensweise können Sie die Gelenkfunktionen bewahren und oft sogar wieder verbessern.

Unser Tipp: Hagebutte für Schwung aus der Natur

Litozin neu

Litozin® Kapseln mit Hagebutte enthalten Vitamin C. Dies trägt zur gesunden Kollagenbildung bei und ermöglicht so eine normale Funktion von Knochen und Knorpel. Das Pulver besteht aus 100 % reinen Hagebutten der Rosa canina L. Diese Hagebuttensorte wird in der Wildsammlung geerntet und durch ein extra schonendes Verfahren verarbeitet. Das Pulver ist vegan und reich an Ballaststoffen.

Erhältlich in Apotheken und Drogerien.

Iromedica AG, 9014 St. Gallen

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 25.06.2020.

Kommentare sind geschlossen.