So stärken Sie Ihr Immunsystem

Ist man weniger anfällig auf das Coronavirus, wenn man die körpereigene Abwehr stimuliert? Wenn ja, wie macht man das? Was hilft und was ist nutzlos?

Immunsystem Viren Bild AdobeStock Urheber unbekannt
Bild: AdobeStock, Urheber: unbekannt

Weshalb wird die Mehrheit der Corona-Infizierten kaum oder überhaupt nicht krank? Liegt das an ihrem Immunsystem? Das Internet und die sozialen Medien sind voll von mehr oder weniger brauchbaren Ratschlägen, wie sich das Immunsystem stärken lässt. Das sind die wichtigsten Punkte:

  • Das Immunsystem soll man fordern, aber nicht überfordern. Das heisst keine Fastenkuren, keine einseitige Ernährung, kein exzessiver Sport, keine blinde Zufuhr von Nahrungsergänzungsmitteln, keine langen Saunaaufenthalte, kein Kälteschock. Das sind alles Dinge, die das Immunsystem nachweislich schwächen.
  • Dass ausreichend Schlaf wichtig ist, steht ausser Frage. Ebenso eine ausgewogene Ernährung und regelmässige körperliche Aktivität. Moderater Ausdauersport stärkt das Immunsystem. Psychischen Dauerstress sollte man vermeiden, sofern das heute überhaupt noch geht. All diese Dinge sind Basis, will man eine Schwächung des Immunsystems und Begleiterkrankungen vermeiden. Erwiesen ist, dass Rauchen die Lungen anfälliger für schwere Verläufe von Covid-19 macht. Das gilt auch für hohen Alkoholkonsum.
  • Mit den Vitaminen ist das so eine Sache. Das vielgepriesene Vitamin C hat, wenn es zusätzlich eingenommen wird, höchstwahrscheinlich keinen Nutzen in Sachen Immunabwehr. Ganz anders ist die Situation beim Vitamin D. Es ist das Schlüsselhormon des Immunsystems. Weil die meisten Menschen jeglichen Alters auch in der wärmeren Jahreszeit unter einem Vitamin-D-Mangel leiden, empfiehlt sich eine Supplementierung mit 800 IE pro Tag.
  • Es gibt kein einzelnes Lebensmittel, das den Menschen vor dem neuen Coronavirus schützen kann. Auch Knoblauch und Löwenzahn nicht. Gesund ist immer die Summe der zugeführten Nahrung. Am besten ist eine vorwiegend pflanzlich orientierte, eiweissreiche und kohlenhydratarme Ernährung. So führt man sich automatisch genügend Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe zu, ohne den Körper mit Kalorien zu überladen. Übergewicht ist zu vermeiden bzw. abzubauen, da es stets mit einer chronischen Entzündung im ganzen Körper einhergeht, die das Immunsystem schwächt.
  • Hände weg vom angeblichen Wundermittel MMS, die Abkürzung für Miracle Mineral Supplement, das Krebs heilen und neuerdings auch vor Covid-19 schützen soll. Es enthält vor allem das Bleichmittel Chlordioxid. Bleichmittel können zwar Mikroorganismen abtöten. Das gilt aber nicht, wenn man sie trinkt, es sei denn, man trinkt so viel, dass auch der Mensch stirbt.
  • Sich gegen einen schweren Verlauf von Covid-19 zu schützen, heisst auch, alles tunlichst zu vermeiden, was die Lunge und die körpereigene Abwehr zusätzlich schwächen kann. Das gilt ganz besonders für Grippe-Erkrankungen, die für ältere Menschen ohnehin schon eine grosse Gefahr darstellen. Die Impfung gegen die saisonale Grippe wird in Zukunft ein absolutes Muss sein. Menschen, die an wiederholten Atemwegsinfektionen leiden, können eine spezifische orale Immuntherapie machen, die sich normalerweise über drei Monate erstreckt.
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 04.01.2021.

Kommentare sind geschlossen.