Startseite » Themen » Volle Gläser und überhängende Bäuche

Volle Gläser und überhängende Bäuche

Eine Leserin rüttelt an einem Tabu: Dicke, ältere Männer, die übers gesunde Mass trinken. Wir stellen uns voll und ganz hinter ihren Aufruf.

bierbauch

Ich habe ein Anliegen betreffend dicke Männer. Ich war kürzlich an einer Geburtstagsfeier der älteren Garde. Da waren – wie so oft bei solchen Anlässen – die meisten Männer einfach viel zu dick, das heisst, sie hatten überhängende Bäuche. Das ist nicht bloss unästhetisch, es ist höchst ungesund. Diese Männer haben über Jahre an Geschäftsdinners, an Apéros und weiteren Geselligkeiten teilgenommen und finden es immer noch lustig, vom Schaumwein oder Weissen, vom Roten beim Essen nicht nur ein Glas, dann auch noch ein Gläsli Kirsch oder sonst was zum Abschlusskaffee zu geniessen.

Kollegiale Gespräche anstatt seriöse Kontrollen

Eigentlich mag ich’s ja jedem gönnen, wenn er sich darüber freut und viele lustige Sprüche machen kann. Nur – leider ist es mir aus der nächsten Verwandtschaft bekannt – sind die Arzt-Checks recht oberflächlich, besonders, wenn der Patient mit dem Arzt per Du steht. Da gibt es kollegiale Gespräche anstatt seriöse Kontrollen. So ist ein liebes Familienmitglied trotz gutem Arztbescheid viel zu früh an Leberversagen gestorben.

Alkohol ist sehr schädlich für die Leber, obwohl das absolut nicht weh tut. Dicke Bäuche haben einiges mit schlechten Leberwerten zu tun, das habe ich vernommen, als es zu spät war. Ich möchte allen ans Herz legen, diesen Tatsachen ins Auge zu sehen, anstatt das Trinkverhalten vieler Männer – und Frauen – zu verharmlosen und dem vermeintlichen Frieden zu liebe wegzusehen. Auch die Ärzte sind hier in der Pflicht. Vielen Dank im Namen aller, die es sehr nötig hätten, wenn sie nicht zu früh ins Gras beissen wollen.

Lesen Sie hier, wie Alkohol die Leber ruiniert, ohne dass man es merkt.